Mini-Boshi: gehäkelte Eierwärmer {Tutorial}


Passend zu Ostern gibt's hier noch was für einen schönen Frühstückstisch mit schön gewärmten Frühstückseiern! Ich hab echten Boshi-Entzug gehabt, nachdem der Winter jetzt ja (hoffentlich) endgültig vorbei ist, und die Nachfrage schwindet! Aber auch Eierköppe haben eine Boshi dringend nötig! Und in klein sind die Mützchen einfach soooo putzig!
Mit dem süßen kleinen Bommel, der mir kurzzeitig echt Kopfzerbrechen gemacht hat! Beim Googlen nach Mini Bommel oder Mini Pompom hab ich leider nix gefunden, und meine Pompom Maker sind irgendwie echt viel zu groß für so ein kleines Mützchen! Also hab ich gedacht, ein Mini Tutorial zum Mini Bommel kann nicht schaden! Und wer auch noch wissen möchte, wie man die Miniaturausgabe der Otaru häkelt, für den gibts natürlich eine Häkelschrift!


Die hellblaue Wolle ist Linea Pura von Lana Grossa, die orange von Prym, beides Nadelstärke 3-4. Die Farbauswahl hat übrigens mein Papa getroffen: Rennautofarbig!

Man kann, denke ich, jede beliebige Wolle für Nadelstärke 3-4 verwenden, das ist eine super Resteverwertung! Bei allen Mützen hatte ich 5 Runden Stäbchen, 1 Runde halbe Stäbchen (sonst wurden die Mützchen zu lang) und 1 Runde feste Maschen gehäkelt. Die Abkürzungen sind fM = feste Masche, Stb = Stäbchen, hStb = halbe Stäbchen, KM = Kettmasche.
Mini-Otaru 

Ihr häkelt in Spiralrunden und beginnt mit einem Fadenring
1. Runde: 8 Stb in Fb 1, 1 Stb in Fb 2
2. Runde: 16 Stb in Fb1, 2 Stb in Fb 2 (jedes Stb der Vorrunde verdoppeln)
3. Runde: 21 Stb in Fb 1, 3 Stb in Fb 2 (jedes 3. Stb der Vorrunde verdoppeln)
4. Runde: 22 Stb in Fb 1, 2 Stb in Fb 1
5. Runde: 1 Stb in Fb 2, 22 Stb in Fb 1, 1 Stb in Fb 2
6. Runde: 2 Stb in Fb 2, 22 hStb in Fb 1
7. Runde: 3 hStb in Fb 2, in die gleiche Masche des letzten halben Stäbchens eine fM, Mütze umdrehen (siehe Pfeil) und einmal rundum fM, mit 1 KM schließen.

Streifen-Boshi:
Wir beginnen mit einem Fadenring und schließen jede Runde mit einer KM in die obere Luftmasche der vorherigen Runde.  Es gibt einen kleinen Trick, damit man die Farbübergänge auf der Rückseite der Mütze nicht so sehr sieht: Wenn ihr eine Runde mit der Kettmasche schließt, dann stecht die Nadel durch die Luftmasche in Fb 1 und holt den Faden von Fb 2 durch. Dann einfach in Fb 2 die beiden Luftmaschen und weiter gehts!

1. Runde: 8 Stb in Fb 1, mit 1 KM schließen
2. Runde: 2 LM  und 16 Stb in Fb2,  mit 1 KM schließen (jede Masche der Vorrunde verdoppeln)
3. Runde: 2 LM und 21 Stb in Fb 1, mit 1 KM schließen  (jede dritte Masche der Vorrunde verdoppeln)
4./5. Runde: 2 LM und 21 Stb in Fb 2/1, mit 1 KM schließen.
6. Runde: 1 LM und 21 hStb in Fb2, mit 1 KM schließen.

Vielleicht fragt ihr euch, warum es einmal insgesamt 21 Stäbchen bei der Streifen-Boshi und einmal 24 Stäbchen bei der Otaru sind? Ganz einfach: Die Spiralrunden bewirken, dass die Boshi insgesamt einen kleineren Umfang erhält. Würde ich bei der Streifenboshi auch mit 9 Stäbchen anfangen wäre sie ein wenig groß für ein normales Ei.
Bommel
So, jetzt brauchen wir noch einen Bommel. Das geht einfacher als für große Boshis, man braucht nämlich keinen Pompommaker oder ähnliches.
Einfach genug Wolle um 3 Finger wickeln, es sollte schon relativ dick werden.












Dann vorsichtig runterziehen, und (vielleicht zu zweit) einen langen Faden in der Mitte um die Wolle wickeln. Fest zusammen ziehen und ein paar mal verknoten, dabei die beiden langen Enden hängen lassen. 











Nun kann man die Schlaufen mit der Schere aufschneiden. Passt auf, dass ihr nicht aus Versehen die beiden Annähfaden abschneidet! Und nicht wundern, der Bommel sieht jetzt wahrscheinlich etwas groß und zerrupft aus! Stutzt den Bommel einfach mit der Schere zurecht und verpasst ihm eine schicke runde Frisur (am  besten über einem Waschbecken).
Mit einer Wollnadel könnt ihr den Mini-Bommel jetzt mit ein paar Stichen auf der Mütze befestigen und die Enden der beiden Annähfaden miteinander verknoten!
Und fertig sind die Mini-Boshis!




Viel Spaß beim Nachhäkeln!

Bis bald,
eure Nina
Verlinkt bei Häkelliebe, Creadienstag, undd Meertje.









 

Kommentare:

  1. Die sind ja echt süß geworden :)
    Grüßle Ani

    AntwortenLöschen
  2. Ach du meine Güte sind die süß!!!!
    Ich wünsch dir ein schönes Osterfest !
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja ganz zauberhaft geworden! Jetzt ist wenigstens den Eiern an Ostern nicht kalt :-) (aber hier soll's ja auch wieder wärmer werden...).
    Liebe Grüße und frohe Ostern!
    Marlies

    AntwortenLöschen
  4. Welch eine tolle Idee! Schöne Ostern!

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja mal tolle Eierwärmer!

    LG Lissy

    AntwortenLöschen
  6. Klasse geworden! Dann kann Ostern ja kommen
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen klasse aus. Toll. Danke für's zeigen.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Beeindruckend , ich mag dein Blog.
    Ich hab dich für den Liebster Award nominiert.
    Ich hoffe du freust dich darüber genauso wie ich :)
    Wenn du mehr über die Nominierung wissen möchtest und wie es dazu kommt : besuch mich auf www.buenosdiy.blogspot.de
    Liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,vielen Dank,habe mein Bommelproblem schnell und unkompliziert lösen können dank der Drei-Finger-Lösung!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina