Nähgewichte häkeln


 Kennt ihr das? Ein großes Stück Stoff, das echt schwer ist und immer vom Tisch rutscht? (Vor allem, wenn der Tisch wie bei mir nur 125 auf 85 cm groß ist...) Oder Wachstuch, das sich ständig wieder einrollt? Deswegen stand bei mir schon seit ner Ewigkeit Nähgewichte nähen auf der To-Sew Liste. Ich hab schon ein paar gesehen die mit Filz umnäht waren, oder mit Stoff, das fand ich ganz schön. Aber als ich es dann endlich mal in den Baumarkt geschafft hab, und die Unterlegscheiben (für 35 ct das Stück) gesehen hab, dachte ich mir, eigentlich wäre es viel einfacher sie zu umhäkeln.
Ich hab feste Maschen (grau) und Stäbchen (rot,schwarz, weiß) ausprobiert. Man könnte natürlich noch eine hübsche Borte außen rum häkeln, aber mir haben sie ganz schlicht gereicht. Und ich muss sagen, ich bin so happy damit! Für meine Vicky hab ich das Wachstuch damit beschwert, das sich immer wieder zu einer Rolle aufrollen wollte, das war eine große Hilfe! Wieso hab ich das nicht schon viel früher gemacht? Es war eine Sache von einer halben Stunde! Ich hab 2mal drei und 2mal zwei Unterlegscheiben aufeinander gelegt, mit einer Luftmasche angefangen, rundherum gehäkelt, mit einer Kettmasche abgeschlossen und fertig.

Also, wer noch keine hat - auf in den Baumarkt und ran an die Häkelnadeln (oder Nähmaschinen!)
Bis bald,
eure Nina
verlinkt bei Creadienstag, Häkelliebe, Meertje

Kommentare:

  1. Eine richtig tolle Idee! Danke, das werde ich gern mal nachmachen!
    Liebe Grüsse
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöne Idee und toll umgesetzt. Ich habe meine Nähgewichte bislang als kleine Reissäckchen hergestellt mit Stoff, aber deine Häkelarbeit finde ich auch toll und einen Versuch wert. LG.

    AntwortenLöschen
  3. Prima Idee, das muß ich auch mal probieren!

    LG Maria

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal ne prima Idee! Toll umgesetzt! Muss ich mal meine Mutti mit Häkeln beauftragen ;) ...

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    AntwortenLöschen
  5. Die sind echt mal schön geworden! Und Unterlegscheiben finden sich doch irgendwie, irgendwo immer oder? Toll, Danke!
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee und super Ergebnis! :-)
    LG SAbine

    AntwortenLöschen
  7. Oh!!! Ich glaub ich muss mal in der Werkstatt meines Lieben wühlen!!! ;-D
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina