Bedside Caddie aus Filz {Tutorial}

Vor ein paar Wochen hab ich euch meinen neuen Bedside Caddie aus Stoff gezeigt. Mein Schatz fand den super, und wollte auch gleich einen eigenen. Neben seiner Bettseite steht zwar der Schreibtisch, den er als Nachttisch verwenden könnte, aber da muss ja auch nicht alles drauf rum liegen. Bloß - ehrlich gesagt war ich nicht so motiviert zweimal (direkt hintereinander) das gleiche zu nähen, das dauert ja auch seine Zeit. Also hab ich mir überlegt, dass man den Caddie ja eigentlich noch verbessern und ein bisschen verändern könnte.
Beim ersten hab ich gelernt: 1. Wenn er voll gepackt ist, dann wellt er sich ein bisschen. Ein bisschen mehr Standhaftigkeit wäre also nicht schlecht und 2. hätte ich mir eigentlich die ganzen Kellerfalten  sparen können, flache Fächer hättens auch getan. Standhaftigkeit bekomme ich mit Filz, schnell zu nähen ist es auch noch, da man nicht versäubern muss und er sieht auch deutlich männlicher aus als meiner. Die Pinguine hat er sich übrigens selbst ausgesucht ;-), aber ich find sie auch total niedlich!
Falls ihr nun auch ein schnelles einfaches Projekt (oder vielleicht auch noch ein Weihnachtsgeschenk) sucht und hinterher deutlich mehr Ordnung im Schlafzimmer haben wollt, dann geht's hier weiter mit der Anleitung zu diesem tollen, super einfachen Organizer.

Überlegt als erstes welche Maße euer Caddie haben soll. Die Höhe von 50 cm (= 25 cm tatsächliche Höhe, da ja auf die Hälfte gefaltet wird) hat sich als ganz praktisch erwiesen, da die meisten Zeitschriften gut in das Schubfach hineinpassen. Die Breite (bei mir 35 cm) hängt natürlich davon ab wieviel Zeug rein soll (dann ändert sich eventuell auch die Anzahl der Ösen für die Aufhängung). Abhängig von euren Grundmaßen müsst ihr dann auch die Taschenteile nach eurem Geschmack anpassen. Die Länge der Kordel hängt auch von eurer Befestigungsart ab. Ich hab die Kordel einfach um die Latten von meinem Lattenrost geknotet, da messt ihr am besten einfach kurz ab, wieviel etwa benötigt wird. Wenn der Caddie verschenkt wird, kann einfach ein langes Stück Kordel beigelegt werden, zur Selbstmontage.
Das Webband habe ich nur am untersten Fach angebracht, da kann man sich aber natürlich nach Belieben austoben und braucht dementsprechend mehr.

Zuerst wird der Karabiner mit dem Filzstück an das obere Taschenteil im Abstand von 2,5 cm von der linken Kante angenäht. Damit die drei Filzlagen nicht verrutschen könnt ihr  sie mit Wondertape (oder Stylefix) fixieren. (Bild 2 und 3)
Das Webband wird nun auf das untere Taschenteil genäht. Vor dem Annähen kann es auch mit Wondertape fixiert werden. Die Enden werden um die Filzkanten geklappt und beim Annähen mit gefasst. Nun wird das untere Taschenteil auf das obere Taschenteil genäht. Die Unterteilungen der Taschen werden mit Kreide auf die Taschenteile gezeichnet. Dabei darauf achten, dass zum Beispiel das Handy gut darin Platz findet.
Die Taschen, die nur im unteren Teil sitzen werden nun zugenäht. Wenn die untere schon auf die obere Tasche genäht wurde, darauf achten, dass ihr von unten nach oben näht, also zur Öffnung hin (Bild 5). So können keine Knubbel entstehen, falls sich das Material ein bisschen verschiebt.
Die beiden fertigen Taschenteile werden nun auf das Grundteil genäht. Achtet dabei darauf das Taschenteil etwa einen Zentimeter parallel vom Bruch aufzunähen (siehe Strichlinie Bild 7). Wenn sich später Zeitschriften im Schubfach befinden wird der Caddie leicht ausgebeult. Es ist also besser, wenn sich die anderen Fächer ein bisschen höher befinden. Wenn ihr über die vorherige Naht aus Bild 4 näht, achtet darauf diese genau zu treffen. Die Fächer des oberen Taschenteils werden nun ebenfalls abgenäht (Bild 5).

Im letzten Schritt werden die Ösen befestigt. Vor dem Einschlagen die genauen Position anhand des Lattenrostes bestimmen und am besten eine Probeöse mit beiden Lagen Filz machen, um zu sehen, ob alles gut hält. Bei 3 mm dickem Filz und 8 mm Ösen war bei mir alles bombenfest.  Nun kann der Caddie am Bett befestigt werden.

Ich wünsche viel Spaß mit dem nagelneuen Bedside Caddie. Bei Fragen schreibt mir gerne einen Kommentar oder übers Kontaktformular.

Bis bald,
eure Nina

Wenn du nach meinen DIY’s nähst/bastelst und deine Werke veröffentlichst, freue ich mich sehr wenn du darauf verweist, dass du eine Anleitung von Vervliest und Zugenäht verwendet hast.

Verlinkt bei Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday, Nähfrosch

Kommentare:

  1. Hallo Nina,
    Danke für die Anleitung! es ist wirklich eine tolle Idee!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee!!
    Das wäre auch was für mich. Filz vernähe ich eh ständig und um Nachtkästchen liegt auch Zuviel rum ;-)

    Danke für die Anleitung!
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ganz toll. Das werde ich zeitnah auch mal nähen...

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Tutorial. Ich glaube, das werde ich mir für mein Bett auch mal gönnen. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee und schön praktisch, noch dazu sieht es richtig gut aus!
    Danke für das Tutorial!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nina,

    wow, das sieht echt klasse aus! Danke für die Anleitung.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee! Das wird gleich "nachgebaut". Danke für die tolle Anleitung!

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Der Caddie ist wunderschön! Sollte ich mal ein richtiges Bett haben (hab nur ein niedriges Palettenbett), nähe ich mir auch einen.
    Danke für die Anleitung!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Super geniale Idee.
    Kaufe auch gerade alle Sachen um es nachzunähen.
    Aber sind es wirklich 8mm Ösen? Meine sind so winzig ^^ die sehen viel größer aus auf den Bildern.

    LG
    Lou

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für die schöne Idee. :-D

    Ich habe meinem Freund einen Caddie zu Weihnachten genäht und er hat sich wahnsinnig gefreut. ^^

    Liebe Grüße,
    Meramie

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina