Basic Shirt

Was macht man, wenn die normale Nähmaschine seit über 6 Wochen in Reparatur ist? Klar, die anderen zwei benutzen! Wenn man das Glück hat, das ich habe, und noch eine Overlock und eine Cover besitzt. Sorry, ich will jetzt nicht eingebildet klingen, sondern einfach nur das Positive an dieser für mich echt doofen Situation sehen. Ich bin nämlich inzwischen so geknickt, dass meine Pfaff seit Anfang März in Reparatur ist (das liegt übrigens daran, dass Pfaff so lange mit der Ersatzteillieferung braucht, nicht an der Werkstatt), dass ich sogar meine alte Pfaff zum Service gebracht habe. Das hat immerhin nur 1 Woche gedauert und ich bin sooo happy, dass ich wieder vollständig bin. Seit mehreren Wochen habe ich keine Kleidung mehr genäht, das letzte Kleidungsstück war mein Morris Blazer Anfang März. Um wieder reinzukommen, und weil ich mir das immer wieder vornehme, habe ich mir ein Basic Shirt genäht. Das hab ich nämlich zugunsten spannendere Projekte (siehe Blazer) immer wieder nach hinten geschoben, aber jetzt hat es perfekt gepasst, grade weil man keine normale Nähmaschine dafür braucht.
Der Schnitt ist Raphaela von Lasari Design. Ich hab wie auch bei meinem Knopfleistenshirt schon den Rücken und die Ärmel verwendet und das Vorderteil im Bruch zugeschnitten und den Ausschnitt angepasst. Es hat sich einfach rausgestellt, dass der Schnitt bei mir super sitzt, also warum nach was anderem suchen, wenn man ein schönes figurbetontes Basic Shirt haben will?





Leider hatte ich von dem Stoff (melierter Jersey von Bonny Bee) nur noch 0,7 m. Dementsprechend hab ich grade so alle Schnittteile rausgekriegt. Aber Bündchen - keine Chance. Vor allem aber auch, weil ich immer vergesse dran zu denken, wenn ich zuschneide, dass ich vorher einen oder zwei lange Bündchenstreifen schneiden sollte, und dann die anderen Schnittteile... Aber so wars auch nicht schlimm, denn ich hatte noch Spitzengummiband und das Shirt ist nun gar nicht mehr so furchtbar Basic wie zuerst geplant.

Allerdings ist der Gummi relativ dick und schwer, im Vergleich zu anderen Gummibänder, sodass ich mit dem Ausschnitt ein bisschen Probleme hatte. Es ist ja nie wirklich leicht diese perfekte Balance zwischen "ups, zu stark gezogen, es bilden sich Fältchen" und "das war zu lasch, der Ausschnitt steht ab" zu finden. Diesmal hab ich glaube ich alles richtig gemacht, aber durch das Eigengewicht vom Gummi steht der Ausschnitt unten doch ein bisschen raus. Wahrscheinlich auch, weil ich die Nahtzugabe nur mit einem seeeehr knappkantigen Kettstich befestigt habe. Der löst sich aber grade an einer Stelle eh auf, wie ich beim Fotos machen mit Schrecken fest gestellt habe, also werde ich wohl mit einer Zweifadencovernaht nochmal drüber gehen, dann sollte auch das Abstehproblem gelöst sein. Am Ärmel hab ich direkt eine Zweifadencovernaht verwendet, damit sich da auf keinen Fall was umklappen kann. Da musste ich auch einmal auftrennen, es empfiehlt sich nicht das Gummiband am Ärmel gedehnt anzunähen, wenn der Ärmel eh schon enganliegend sitzt...



Ich bin auf jeden Fall echt happy, dass ich so einen schönen Basic Schnitt für mich gefunden habe. Und mit ein paar kleinen Details kann man auch ein eher langweiliges T-shirt zu etwas besonderem machen.
Wie siehts bei euch aus, was sind eure super gut passenden Basic Schnitte?
Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei Me Made Mittwoch, Meertje, AfterWorkSewing

Kommentare:

  1. Ein tolles Basic-Shirt auch mit dem Spitzenband am Ausschnitt. Super, das du deinen perfekten Basic Schnitt schon gefunden hast, ich bin noch auf der suche, aber vielleicht versuche ich auch mal diesen Schnitt.
    LG
    Brina

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich dein tolles Basic-Shirt so sehe, sollte ich mich doch mal aufraffen "langweilige" Basics zu nähen ;) Gefällt mir sehr gut mit dem Spitzengummi. Ich drücke die Daumen, dass deine Maschine bald wieder repariert ist.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Das Shirt ist echt total schön geworden und sitzt perfekt! Und auch mit Spitze ist es doch noch sehr basic (:
    Ich hab das Problem beim Ausschnitt auch schnell - entwede es zieht sich zusammen oder es wellt und steht ab, daher brauche ich für Ausschnitt (+Saum) auch immer ebenso lange wir für den Rest des Shirts :D
    Alles Liebe, Freja. Und ich drück dir die Daumen, dass die Maschine bald fertig wird!

    AntwortenLöschen
  4. Ui, die Idee mit dem Gummi ist wirklich toll, gefällt mir gut (würde bei mir aber vermutlich nicht klappen, wie ich mich kenne). Mein Basic-Schnitt ist momentan Lady Rose (ohne Kaputze) den habe ich jetzt so lange angepasst (mehr ausgestellt, Abnäher, etc) bis er perfekt für mich war und den nähe ich dann jetzt quasi in Dauerschleife und finde es nicht mal langweilig

    AntwortenLöschen
  5. Ja, auch als geübte Jerseynäherin ist die Balance nicht immer einfach. Jeder Jersey ist anders. Deshalb benutze ich auch nie die Schnittteile in den Schnitten.
    Und das schöne am selbst nähen ist, aus der Not die Tugend zu machen. Normalerweise hättest du ein Shirt mit Bündchen. Jetzt aber hast du ein supertolles Shirt mit dem kleinen Gummiband. Ich finde das sehr sehr schön.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Steht Dir toll! Mein Shirtschnitt ist von einem gekauften abgenommen. Daraus entstehen Shirts, Langarmshirts und Kleider. Spitzengummi habe ich jetzt auch schon zweimal verwendet, allerdings absichtlich. Ich mag dass der Ausschnitt dann etwas stabiler ist.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee mit dem Spitzengummi als Abschluss finde ich richtig klasse.
    Für eine "Notlösung" sieht das richtig super aus und ich werde es mir merken 😉
    Lg, Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Ein echt süßes Basicteil hast du dir da gezaubert :)
    Die Spitze ist eine gute Idee, merk ich mir. Und auch der melierte Jersey gefällt mir sehr!
    Für meine Basicteile verwende ich gern die Basic-Tunika von kibadoo oder das Longsleeve von lillesol&pelle. Beide allerdings um einiges verändert und angepasst ;)
    Ich drück dir die Daumen, dass deine Maschine bald wieder heimkommt. Unfassbar die lange Ersatzteillieferung! :(
    LG Esther

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schönes Shirt. Sitz wirklich sehr toll!
    Die Idee mit dem Spitzengummi find ich super.
    Vielleicht probier ich das auch mal aus.
    GLG Irene

    AntwortenLöschen
  10. Super, ich liebe Basics. Außerdem stimme ich dir zu, wenn man SEINEN Schnitt gefunden hat und der einfach super sitzt, warum was anderes. Man kann aus einem Basic so viel mehr rausholen. (Bei mir ist es ürigens das Shirt Nr. 1 von Leni Pepunkt).
    Die Variante mit der Gummispitze ist super, sehr schön, auch der melierte Stoff!
    Sonnige Grüße, Bente

    AntwortenLöschen
  11. Oh nein... Das mit der Maschine ist ja total ärgerlich!!! Aber dein Shirt finde ich super!! Ich habe leider noch keinen Basic-Schnitt gefunden, der mir perfekt passt... Den Schnitt von deinem Shirt muss ich mir mal näher anschauen, den kannte ich noch garnicht.
    Die Idee mit dem Spitzengummi finde ich super! Und das Annähproblem kenne ich... Urgs... Ich krieg das auch nicht gut ins Gefühl, weil das ja je nach Stoffwahl auch verschieden ist... Aber das was ich auf den Bildern erkenne sieht top aus!!
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  12. Schöne Basics braucht man auch und wenn sie noch hübsche Details aufweisen, wie bei dir, umso besser. Gefällt mir sehr gut.
    Und klar, wenn man einmal den perfekten Shirtschnitt gefunden hat, dann kann man damit unbesorgt in Serie gehen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Das Shirt steht dir sehr gut, so schön mit dem Gummi! Erstmal vielen Dank fürs verschlüsseln deiner Seite, nun kann ich endlich wieder bei dir stöbern! Leider habe ich noch nicht den perfekten Schnitt für mich gefunden, bin noch am Suchen ;O) Aber ich hatte ohnehin vor beim nächsten Shirt auf jeden Fall Ziergummi zu verwenden und jetzt kann ich es kaum mehr erwarten ;O) Der Halsausschnitt ist doch wirklich der Knackpunkt... er ist am schwierigsten zu Nähen, jeder sieht direkt drauf und es gibt immer andere Faktoren zu beachten... hoffentlich habe ich das irgendwann raus :O) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  14. Die Idee mit dem hübschen Gummiband muss ich mir merken.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön! Diese Gummibändchen hab ich noch zuhauf, schönes Detail!
    Ich bin noch auf der Suche nach einem SCHMALEN Basicschnitt und hatte Nettie ins Auge gefasst. Aber Raphaela schaue ich mir auch genauer an!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nina,
    ein tolles Basic-Shirt hast du da gezaubert.
    Die Idee mit dem Gummi muss ich mir merken und
    vielleicht bei Gelegenheit klauen. Sieht klasse aus.

    Liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  17. Wirklich schönes Basic-Teil hast du dir genäht. So einen perfekt sitzenden Schnitt gefunden zu haben ist viel wert – ich bin leider noch auf der Suche. So langsam müsste ich aber auch mal ein paar neue Shirts nähen, ich habe nämlich viel aussortieren müssen. Den Schnitt werde ich mir auf jeden Fall nochmal genauer anschauen :)
    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht richtig gut aus. Eine Tolle Idee mit dem Ausschnitt.
    LG Alex

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina