Staubschutzhülle für Plotter {Schnittmuster + Tutorial}

Zu Weihnachten gab es ein tolles Geschenk von meinem liebsten Ehemann: den Silhouette Cameo 3 Schneideplotter. Irgendwie hat sich in den letzten Wochen und Monaten herauskristallisiert, dass so ein Teil gar nicht mal so doof ist (eigentlich wusste ich das schon seit vor der Hochzeit, als ich Schere und Kleber kaum mehr sehen konnte, aber da war einfach keine Zeit sich mit noch mehr Geld ausgeben zu beschäftigen, haha). Ich bastel ja super gerne und hab mich direkt nach Weihnachten darauf gestürzt und meine ersten Gehversuche unternommen (hier seht ihr zum Beispiel unsere Silvesterdeko - kam super an!).


Eine Hülle darf für das schnieke Teil natürlich nicht fehlen (so hübsch und weiß er ist, so schnell fängt er auch den Staub ein) und ich hab mich gleich daran gemacht. Ein Charmpack (Moda Little Ruby, z.B. hier) hab ich aus Amerika noch dagehabt und zum Glück auch alles andere. Eine tolle Anleitung wie man sich ein Schnittmuster für die Seitenteile macht hab ich schnell gefunden und zwar hier: Detailverliebt.

Als ich dann mein fertiges Teil in einer Facebookgruppe gezeigt hab, hat mich der Ansturm fast umgehauen: so viel Interesse bestand da an einem fertigen Schnittmuster. Ja, klar, kann ich ja verstehen, es ist immer angenehm schon etwas fertig Getestes zu verwenden und sich nicht aus Versehen zu verrechnen oder zu vermessen.
Also hab ich mein Cameo 3 Schnittmuster digitalisiert und mich gefreut. Und dann kam natürlich: Aber was ist mit dem Cameo 2? Und mit dem Portrait?

Da hab ich erstmal blöd geguckt, denn ich hab natürlich nur eins dieser tollen Geräte. Aaaaber, meine liebe Kollegin, die mich nach Weihnachten besucht hat (ja, ich gebs zu, auch um eine kleine Plotterkrise zu lösen), hat mir ihren Portrait mitgebracht und ich hab auch für diesen das Schnittmuster erstellt. Fehlte noch der Cameo 2. Tja, die Facebookcommunity hat mich zum Glück nicht im Stich gelassen und Miriam von Pajumi hat mir von ihrem Cameo 2 das Schnittmuster abgenommen, ich habs digitalisiert und sie hat es auch getestet. Vielen Dank dafür, denn so könnt ihr hier nun die Schnittmuster für alle 3 gängigen Plotter, den Silhoutte Cameo 2, Silhouette Cameo 3 und Silhouette Portrait herunterladen, sicher sein, dass alles passt und euch gleich ins Nähvergnügen stürzen.

So, jetzt gehts aber los! Leider hab ich keine Unmengen an Fotos während dem Nähprozess gemacht, wer mehr Fotos braucht, schaut gerne bei Detailverliebt rein, da ist alles noch ein bisschen genauer erklärt. Meine Anleitung ist für ein Modell mit Futter, wer die etwas abgespecktere Variante ohne Futter nähen möchte, lässt das Futter weg (aber besser nicht die Vlieseline) und versäubert die Kanten innen.

Anleitung

1. Druckt euch zuerst das Schnittmuster für euer Modell aus. Klickt dafür auf den entsprechenden Button.

https://www.dropbox.com/s/w1wcp63k32vr0a9/Huelle_Cameo2.pdf?dl=0

https://www.dropbox.com/s/jyvtmo2jw6bke7l/Huelle_Cameo3.pdf?dl=0

https://www.dropbox.com/s/lav7p17vom9ctmv/Huelle_Portrait.pdf?dl=0

Achtet beim Ausdrucken darauf, dass keine Skalierung eingestellt ist. Das könnt ihr mit dem Testquadrat nach dem Ausdrucken nochmal überprüfen.

WICHTIG: 0,7 cm Nahtzugabe ist in allen Schnittteilen enthalten!
Überlegt euch zuerst, ob ihr die untere Kante mit Schrägband versäubern oder Futter und Oberstoff mit einander verstürzen wollt. Je nachdem nehmt die obere oder die untere Linie im Seitenteilschnittmuster beim Zuschneiden und die entsprechend angegebene Größe des Oberteils. Ich empfehle aber die Schrägbandvariante, da hier Futter und Oberteil verbunden werden können und das Futter nicht heraus rutschen kann. 

2. Schneidet die Vorlage 2 mal je aus Oberstoff, Futterstoff und Vlieseline H630 gegengleich zu. Das heißt die Schnittteile müssen jeweils gespiegelt vorliegen. (Bei mir auf dem Bild sieht es aus, als wären meine Teile nicht gegengleich, sind sie aber. Sie sehen einfach von beiden Seiten gleich aus.)

Bei der Vlieseline lasse ich die Nahtzugabe weg, dann lässt sich alles leichter vernähen.
Als Futterstoff habe ich einen leicht flutschigen Stoff verwendet, damit lässt sich die Hülle besser überziehen. Sie sitzt aber generell nicht sehr eng, damit man sie einfach und schnell auf und abziehen kann.
Nun wird noch das Oberteil benötigt. Die Maße dafür findet ihr auf der Vorlage. Bei der Cameo 3 Hülle, die ich hier genäht habe betragen die Maße zum Beispiel 59 x 46 cm. Schneidet also ein Rechteck mit diesen Maßen aus Oberstoff, Futterstoff und Vlieseline zu. Hier auch wieder bei der Vlieseline ohne die Nahtzugabe.
Nun sind alle Schnittteile vorhanden.




3. Das Seitenteil wird nun an die kurze (!) Seite des Oberteils gesteckt, siehe obiges Bild. Es empfiehlt sich aber von der Rechteck-Seite her zu stecken, nicht so wie ich auf dem Bild.  An den Ecken könnt ihr kleine Knipse in der Nahtzugabe anbringen, dann lässt sich das eckige Teil einfacher an das gerade Teil anbringen (siehe linkes Bild). Wenn beide Seitenteile des Futters angebracht sind, könnt ihr eine erste Anprobe vornehmen.

4. Wer auf dem Oberstoff ein bisschen Patchwork anbringen möchte, wie ich, kann sich gerne austoben. Wichtig ist nur, dass das Rechteck am Schluss immernoch die Maße hat, die auf der Vorlage stehen.

5. Nun wird die Vlieseline auf den Oberstoff aufgebügelt. Ich hab zusätzlich die Seitenteile in einem 5 cm Raster mit der Nähmaschine abgesteppt.

6. An das fertig abgesteppte Seitenteil wird rechts auf rechts die Paspel angenäht. Diese hab ich hier selbst angefertigt aus Schrägband und einem Stück Paketschnur. Ich empfehle euch sehr ebenfalls Paspel zu verwenden, denn die Hülle bekommt dadurch deutlich mehr Stand. Ihr könnt den Schritt natürlich auch weglassen.

7. Nun wird das fertige Oberteilrechteck genauso wie beim Futter an die Seitenteile angenäht. Näht hierfür immer genau in der Naht der Paspel.

8. WICHTIG: Oberteil und Futterteil werden nun miteinander verbunden. Näht dafür mit ein paar Handstichen die beiden Teile in der Nahtzugabe aneinender, zum Beispiel in den Ecken. Das sorgt dafür, dass das Futterteil nicht heraus rutschen kann. Dieser Schritt fällt weg, wenn ihr die Hülle verstürzt.

9. Die beiden Teile müssten nun links auf links ineinander stecken und genau gleich groß sein. Falls das Futter unten ein bisschen rausguckt, schneidet es einfach ein Stückchen zurück. Den unteren Rand fasst ihr nun mit Schrägband ein.
ODER: Wenn ihr lieber verstürzen wollt, steckt Hülle und Futter rechts auf rechts aufeinander und näht mit 0.7 cm Nahtzugabe einmal an der Unterkante entlang. Lasst eine ausreichend große Wendeöffnung und wendet das Stück. Schließt die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich oder steppt alles nochmal knappkantig ab.

So, ich hoffe euch hat mein Tutorial gefallen - bei Fragen schreibt mir gerne einen Kommentar und wenn ihr nach der Anleitung näht, würde ich mich freuen, wenn ihr auf mich verweist und mir Bilder für meine Pinnwand zukommen lasst :-)

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday,, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Oh Danke, so ne Hülle steht schon ewig auf meiner Liste. ich war jedoch immer zu faul nen Schnitt zu basteln, jetzt endlich wird das was werden.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen dank!
    Lieben Gruß Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina,
    oh super! Vielen lieben Dank für die Anleitung und vor allem den Schnitt!! Ich schiebe das schon länger vor mir her und habe immer ein schlechtes Gewissen wenn ich sehe wie mein Plotter einstaubt....
    Deine Hülle sieht echt super aus! :-)
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  4. Oh man, was für eine Arbeit...! Dank dir dafür!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Vielen, vielen Dank und weiter so, ich lese immer gerne von Dir.

    AntwortenLöschen
  6. Oh toll, danke das du dir die Arbeit gemacht hast und es mit uns teilst! Deine Hülle sieht richtig schick aus und gefällt mir total gut!
    LG Janina

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank! Der Schnitt wird gleich heute nachgearbeitet! :)

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine tolle Idee! Vielen Dank für deine Mühe und die Bereitstellung aller Größen. Sehr lieb von dir.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  9. 1000 Dank. Eine Hülle für meine Cameo 3 ( die habe ich mir übrigens selber zu Weihnachten schenken müssen/dürfen :) ) habe ich schon überall gesucht. Nun hat meine To Sew Liste wieder was mehr drauf und ich kann es kaum erwarten, bis ich loslegen kann.
    Noch mal vielen vielen Dank dafür.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  10. hui, das ist ja ne coole Sache und so eine schöne Stoffwahl - gleich mal gespeichert! ... und schon wieder ein neues Projekt :-) Danke für deine Mühe! LG Saskia

    AntwortenLöschen
  11. Passt eine der Hüllen zufällig auch auf den Brother ScanNCut900? Weiß das wer? :)

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für das Schnittmuster. Damit ist das Projekt Cameo-Abdeckung auf der To-Sew-Liste gleich gaaanz weit nach oben gerutscht. Deine Hülle sieht toll aus und der Spruch passt perfekt...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für deine Mühe... ich habe mich selber mit einem Plotter zum Geburtstag belohnt und ich dachte mir schon längst, das arme Teil braucht eine Hülle... jetzt muss ich es niht selber machen.
    Herzliche Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Wie super, das kann ich ganz supergut brauchen, hätte mir sonst selbst eines entworfen. Aber wie Du schreibst: ausgemessen und getestet ist mit Sicherheit besser! Danke für die Arbeit und fürs Zuverfügungstellen! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für den Denkanstoß, das Schnittmuster, die Anleitung und die Plottdatei. Jetzt muss ich nur noch die Ruhe finde es umzusetzen.

    Ihre Hülle ist wirklich toll geworden. Super Stoffauswahl und die Plottdatei passt perfekt.

    AntwortenLöschen
  16. Danke liebe Nina, für die Arbeit die du dir gemacht hast und das du uns das Schnittmuster nun zur Verfügung stellst!
    :-*
    LG
    Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank ! So eine Hülle brauche ich unbedingt :-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  18. Klasse :) Ich muss mir unbedingt auch so eine Hülle nähen!
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  19. Ganz liebe Dank..:):):):)
    Habe mir gerade eine Schutzhülle genäht.
    Passt und einfach toll
    ....Liebe Grüße
    Lola

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...