Chiffon-Rock mit Pünktchen

In letzter Zeit waren es wirklich viele aufwändige Projekte - der Kelly Anorak, mein Maßkleid und ein paar Sachen, die noch auf die Fertigstellung warten...da hatte ich richtig Lust auf ein schnelles einfaches Projekt. Letztes Jahr im Sommer hab ich gemerkt, dass ich ein paar mehr Röcke gebrauchen könnte (tatsächlich gibt es hier auf dem Blog nur den einen, den ich schon lange nicht mehr trage). Dieses Jahr will ich auch schon richtig früh mit den Sommersachen anfangen, damit ich sie auch lange genug tragen kann - irgendwie nähe ich auch lieber für den Sommer als für andere Jahreszeiten. Einer meiner (gekauften) Lieblingsröcke ist aus Chiffon - also ran an den Chiffon! Perfekt um sich nicht wieder komplett zurück in die Komfortzone, wos easy und schnell zugeht, zu begeben.  Ganz einfach will ich es mir ja schließlich auch nicht machen, eine kleine Herausforderung darf gerne dabei sein und Chiffon ist mir bisher noch nicht unter die Nähmaschine gekommen. Chiffon zu vernähen war aber gar keine so große Herausforderung wie befürchtet, eigentlich ging es sogar sehr einfach. Ich habe Chiffon von Stoff und Stil verwendet, der nicht mal besonders teuer war (den ich leider aber nicht mehr auf der Website finde (Art.Nr 631024)). Perfekt um sich mal an das Material ranzuwagen. Eigentlich hätte ich gerne ein richtiges Schnittmuster gehabt, aber für diese Art Rock habe ich wirklich nichts gefunden. Wahrscheinlich weil es zu einfach ist, sich selbst was auszudenken? Kennt ihr was in der Richtung? Hundertprozentig zufrieden bin ich nämlich noch nicht, dazu später mehr.





Also hab ich als Schnittmuster einfach zwei Rechtecke aus Oberstoff und 2 Rechtecke aus Futterstoff (von hier) verwendet, einen Bund drangenäht, ein 2.5 cm breites Gummiband eingezogen und fertig. Das schöne ist: durch das Futter sieht man innen gar keine hässlichen Kanten.


Das Futter ist 2 cm kürzer als der Oberstoff und nur mit der Overlock versäubert, den Chiffon habe ich versäubert, umgeklappt und festgesteppt. Danach hab ich erstmal einen Schreck gekriegt, weil sich kleine Fältchen gebildet haben. Nach einmal bügeln war aber alles wieder schön glatt.


Nicht so glatt lag der Rock leider beim Fotografieren, es ging ganz schön Wind, sodass er auf so gut wie keinem Foto hübsch runter hing, sondern immer komisch gegen die Beine gedrückt wurde. Ein paar ordentliche Fotos konnte ich aber dennoch abstauben ;-)
So, warum ich trotzdem nicht ganz zufrieden bin: Das Original-Röckchen von dem ich Länge und Form zuerst grob abgenommen hatte, war leicht ausgestellt, also nicht nur ein gerafftes Rechteck. Das funktioniert beim gekauften Rock sehr gut, aber bei diesem Stoff hatte ich an beiden Seiten einfach nur zuviel Stoff, der komisch herunterhing. Obwohl er sehr dünn und leicht ist. Also hab ich immer mehr an den Seiten von der ausgestellten Form weg genommen, bis am Schluss einfach nur noch 2 geraffte Rechtecke übrig blieben.





Diesen Prozess will ich beim nächsten nicht unbedingt wiederholen, deswegen suche ich ein hübsches sommerliches Rockschnittmuster, gerafft an der Taille und ein bisschen ausgestellt. Also nochmal der Aufruf: Kennt da wer was?

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei
Me Made Mittwoch, AfterWorkSewing und Meertje.



Kommentare:

  1. Ein hübscher Sommerrock - steht dir gut!
    LG Almut

    AntwortenLöschen
  2. wär vielleicht das "Schnittmuster" vom Jerseyrock Linda (pattydoo) ne Möglichkeit? Sind auch nur 2 Rechtecke die aber vorm Annähen an den Bund auf Bundlänge gerafft werden. Ich weiß allerdings nicht ob dass dann mit dem Futter so klappt.
    Ansonsten gefällt mir der Rock aber total gut.
    VG Patti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab grad erst gelesen dass du was leicht ausgestelltes suchst...dann ist der Tipp wohl doch nix, weil du das ja im Prinzip genauso gemacht hast :) (ist noch früh...) LG

      Löschen
  3. Wenn ich Deinen Post richtig verstehe handelt es sich bei dem Originalrock vermutlich um einen Tellerrock. Als gerafftes Viereck sieht's aber auch schön aus. Liebe Grüße Rike

    AntwortenLöschen
  4. Supersüßer Rock! Der Stoff sieht ein bisschen aus wie ein nachtblauer Sternenhimmel :) ... ich habe vor Ewigkeiten mal einen Burda-Rock nach ähnlichem Schema genäht. Der war auch ein Rechteck, aber die Seiten waren leicht abgerundet (wie bei einem schmalen Rock) und ich habe mir eingedildet, dass das den Sitz verbessert. Dummerweise habe ich mir die Nr. der Burda nirgendwo notiert :( LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön geworden! Mir fällt der Rock "Clémence" von Tilly and the Buttons ein. Den finde ich auch super schön ☺

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Rock! Eine Schnittmusterempfehlung habe ich leider nicht.
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hach, Röcke bräuchte mein Kleiderschrank auch mal - ich habe nur einen, den ich erst vor 6 Wochen aus einer alten Jeans geupcycelt habe... dabei hätte ich auch gern wenigstens noch einen schönen für den Sommer. Gern auch was gepunktestes oder knalliges ;)

    Allerdings geht mir das nicht so als einfaches Projekt von der Hand und Zeit zum Nähen habe ich gerade gar nicht... dabei hätte ich gern auch noch ein erstes Sommerkleid im Schrank... und eine schicke kurzärmlige Bluse wäre auch was ;) hach... ich will Zeit, um das Nähen zu Üben!!!

    Ich glaube, statt einer dreieckigen Form schneidet man einen Kreis zu, damit der Rock schön fällt, oder? Also so einen Tellerrock, nur halt nicht mit einem ganzen Kreis, sondern nur aus einem Kreissegment... vielleicht kannst du das mal googeln. Aber Ahnung habe ich natürlich keine. Falls du die Lösung findest, wäre ich aber gespannt und würde mich freuen, wenn du davon berichtest.

    SO, abschließend das Kompliment, was du verdienst: Der Rock sieht wirklich toll aus und ich liebe Stoff & Verarbeitung.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina