Frau Josy in Magenta

Direkt aus dem Urlaub wieder da, hats mich an die Nähmaschine gezogen. Und um mich aus meiner Urlaubsentspannung wachzurütteln (wohlgemerkt unbeabsichtigt), hab ich es mir nicht wirklich leicht gemacht. Der magenta-rote Viskosejersey von Stoff und Stil war schon seit langem auf der Sommernähliste und ich hab mich wirklich gefreut, als Selmin Rot als Juli Farbe der #12coloursofhandmadefashion verkündet hat. So hab ich (wie schon öfter bei dieser Aktion) einen Schubs in Richtung eines schönen Stoffes bekommen. Allerdings ist er nicht nur schön, sondern auch super anstrengend zu vernähen gewesen. Oder ich hab mich halt nach der langen Nähpause echt doof angestellt... Nach meiner ersten Frau Josy war klar, dass ich nochmal eine nähen möchte, schon allein um die kleinen Passformkorrekturen auszuprobieren. Dieses mal hab ich also direkt Größe S gewählt und musste tatsächlich fast nichts am Schnitt ändern. Das heißt aber leider nicht, dass ich nicht auftrennen musste. Die Raglannähte wurden alle nochmal aufgemacht, zumindest an dem kleinen Stück an dem die Ärmelaufschläge auf die Raglannähte treffen. Ich muss mir mal merken, dass die Aufschläge etwas kürzer sein müssen, denn sonst machen sie (bei Viskosejersey) eine kleine Beule nach außen direkt an der Naht. Der Ausschnitt wurde auch getrennt, und ich bin noch nicht 100 Prozent zufrieden. An der einen Seite fällt das Bündchen ein bißchen nach außen, das ist einfach so schwierig bei sehr dehnbaren Stoffen. Ein bisschen zu stark gezogen, dann kräuselt der Stoff sich, ein bisschen zu wenig gezogen und es liegt nicht an...


Ach ja, und was mich auch genervt hat: Die Raglannähte ließen sich einfach nicht gescheit bügeln. Ich hab so darauf geachtet, dass die Nahtzugaben alle in die gleiche Richtung liegen, aber sie drehen sich einfach innerhalb einer Naht wild hin und her. Da konnte ich bügeln, was ich will.


Aber egal, ich liebe die Tragequalität dieser Stoffe, vor allem im Sommer. Und die Farbe ist doch einfach der Knaller oder? Ich hab extra einen langweiligen weißen Hintergrund ausgesucht, damit der Weißabgleich perfekt wird und ihr dieses coole Magenta gut sehen könnt.




Die Foto Location war eh super. Vor der weißen Hauswand in einem Neubaugebiet waren ca 3 m Platz, dann kam eine große Stufe von etwa 30 cm, sodass mein Schatz ausnahmsweise mal auf einer Augenhöhe mit mir war. Und die Kamera auch. Endlich musste er sich mal nicht verbiegen, damit er auf meiner Höhe ist. Irgendwie hört sich das alles fies an, aber ihr wisst schon, was ich meine, ne? ;-)


Und das nächstbeste: es gab einen kleinen Verschlag für Handwerker mit Geräten direkt um die Hausecke in der ich sogar einen Outfitwechsel machen konnte. Das rot wollte ich euch so rein wie möglich zeigen, also nur mit schwarz und weiß kombiniert, aber die Farbe lässt sich auch sonst super in meine Garderobe integrieren. Zu meiner oliv farbenen Maritime Shorts passt das Top zum Beispiel wunderbar finde ich.

 Ich brauche einfach mehr Uni Shirts, die sind so schön kombinierbar. Obwohl man da auch extra ordentlich nähen muss, denn auf uni Stoff sieht man jede krumme Naht deutlich mehr wie auf gemustertem, der verschluckt die kleinen Schlenker...

Übrigens, wie ihr seht hat mich der Name (siehe erster Frau Josy Post) nicht vom wiederholten Nähen abgehalten. Obwohl ich immer wieder bei manchen Schnittmusternamen den Kopf schütteln oder lachen muss, zuletzt bei dem Rock "Grande Arche" (hihihi). Ok ich bin kindisch und albern, ich hör ja schon auf ;-).

Wie steht ihr eigentlich zu komplett weißen Hintergründen? Ich bin da immer zwiegespalten - zum Einen lenkt nichts vom Nähwerk ab, was ja eigentlich der Hauptgrund der Fotos ist, schließlich will ich euch zeigen, was ich genäht habe. Andererseits sieht es schon sehr steril aus und nicht so natürlich wie in einer normaleren Umgebung.  Ich bin gespannt auf eure Meinungen :-)

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei RUMS

Kommentare:

  1. Du siehst toll aus!!! Ich glaube, ich muss jetzt auch schnell eine Joey zuschneiden!!
    LG
    Lina

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein schönes Shirt - der Kampf mit dem Stoff hat sich echt gelohnt. Ich hab es mir mit meinem roten Werk ja leichter gemacht und ganz toll zu nähende Webware genommen... Aber ich bin ja auch ein blutiger Anfänger.

    Weiße Hintergründe finde ich wesentlich besser als Innenräume und gerade dann, wenn die Kleidung im Vordergrund stehen soll, optimal. Aber schöne Locations haben eben auch ihren Reiz... Da kann man ruhig mal abwechseln.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wie lustig ;). Ich habe mir erst diese Woche auch eine Frau Josy aus Viskosejersey von Stoff & Stil genäht, denn auch ich brauche einfach mehr Unishirts im Schrank. Und hatte mit ähnlichen Problemen wie du zu kämpfen... Noch lustiger ist aber, dass hier das Shirt auch in rot zugeschnitten liegt.
    Dein Shirt ist klasse geworden und von dem Kampf mit dem Stoff sieht man nichts - die leuchtende Farbe steht dir super! Wirlllich klasse, erst recht vor der weißen Wand. Manchmal reicht das eben auch vollkommen aus und lenkt nicht so vom Nähwerk ab.

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. oh...da erkennt man dich bestimmt schon von weitem,
    sehr nett.
    lg
    annett

    AntwortenLöschen
  5. Toll siehst du aus!
    Ich denke mir auch oft, dass ich mehr Unishirts brauche. Und Uni-Röcke... aber irgendwie wird das nie was...^^
    LG Jenny und schönes WE

    AntwortenLöschen
  6. Wow, knallige Farbe!
    Aber ich kann mir vorstellen, wie schön sich das trägt, ich liebe Viskosejersey auch sehr! :)

    Und der weiße Hintergrund... der muss halt manchmal sein. Immer und ständig fänd ich das auch langweilig, aber manchmal passt er einfach gut. :) Die Kombination machts! ICh muss mich auch definitiv mal wieder nach tollen Hintergründen umsehen, immer nur der Garten geht mir langsam selbst auf den Keks... :D

    Liebe GRüße!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    was für eine Farbe! Und ein tolles Shirt...Klasse. Deine Mühe hat sich gelohnt - es steht dir hervorragend.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. super Shirt, den Schnitt mag ich auch und die Farbe ist genial!! Auch vor dem Hintergrund!
    LG Kati

    AntwortenLöschen
  9. Die ganze Mühe hat sich gelohnt. Das Shirt sieht toll aus und die Farbe ist der Hammer. Die kannst Du gut tragen. Und weißer Hintergrund muss manchmal sein. Würde sonst zu sehr ablenken. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina