Update: A4 Ebooks in A0 Plots umwandeln {Tutorial}

Mein Tutorial wie ihr A4 Schnittmuster in A0 Dateien umwandeln könnt ist mit Abstand einer der am meisten Gelesenen! So oft habt ihr mir geschrieben, wie sehr euch die Anleitung geholfen hat, vom lästigen Kleben mit Schere und Tesa wegzukommen und das freut mich riesig. Aber es stimmt ja auch: Das Plotten lassen ist auf jeden Fall Ressourcenschonend (wo habe ich letztens gelesen, dass jemand eine ganze Rolle Tesa pro Schnittmuster verbraucht?!), Rückenschonend (wer hat bisher auch immer auf dem Boden geklebt?) und Nervenschonend!

Aber zwei Sachen hat euch (und mich!) schon immer gestört und wir haben uns gefragt:

1. Wie kann man alle Seiten des PDFs auf einmal importieren?

Ich hab selbst lange gegoogelt, hab keine gute Lösung gefunden und das Problem jede Seite einzeln importieren zu müssen erstmal als unausweichlich hingenommen.
Aber dann hab ich vor ein paar Tagen einen tollen Kommentar von Kathy bekommen. Sie hat rausgefunden, wie man ganz einfach und schnell alle Seiten auf einmal importieren kann! Das erspart einem so viel Arbeit und ich bin ihr sehr dankbar, dass sie uns darauf aufmerksam gemacht hat! 
Damit ihr Kommentar aber nicht einfach untergeht, hab ich mir gedacht, widme ich ihm einen ganzen Post und erkläre euch wieder mit Screenshots, was ihr machen müsst, um noch einfacher eure Schnittmuster zusammen zu setzen.

Auch echt langwierig und nervig ist das Ausrichten der Seiten. Eine Lösung auf die Frage

2. Wie kann man alle Seiten schnell und einfach ausrichten?

hab ich auch eine Weile gesucht, und kann euch nun gleich mehrere Möglichkeiten vorstellen. Falls ihr da noch mehr Tipps habt, immer her damit!



Ich hab mir übrigens wirklich lange überlegt, ob ich das erste Tutorial einfach nur verändern soll, aber dann hättet ihr es wahrscheinlich gar nicht mitgekriegt, dass es jetzt NOCH EINFACHER geht aus einem A4 Schnittmuster eine A0 Datei zum Plotten zu machen. Daher hab ich hier nun dem neuen Teil ein eigenes Tutorial gewidmet. Das heißt ihr müsst beim ersten Tutorial starten, wenn ihr noch nie ein A4 Schnittmuster mit Inkscape zusammen gesetzt habt.

Ich möchte auch nochmal betonen, wie einfach es ist, die Schnittmuster auf A0 Format zu bringen, daher lasst euch nicht abschrecken, und versucht es mal. Einfach ein Schritt nach dem anderen, wenn ihr mal eine ruhige Minute habt, um es auszuprobieren :-) Bei Fragen helfe ich euch natürlich gerne!

Außerdem muss ich vorab sagen, dass jeder Hersteller seine Schnittmuster anders aufbereitet und es sein kann, dass einzelne Schritte der Tutorials nicht immer gleich gut funktionieren oder etwas anders aussehen werden. Ihr werdet aber sicher zum Ziel kommen!

❤❤❤ 

ACHTUNG: Bitte lest euch zuerst den Text des ersten Tutorials durch und führt die Schritte 1, 2 (optional) und 3 aus, sodass die Programme PDF24 und Inscape heruntergeladen und installiert sind und das Inkscape Dokument in den Dokumenteinstellungen auf A0 eingestellt ist. Die folgenden Schritte 4A und 4B ersetzen Schritt 4 im ersten Tutorial. Schritt 6A zeigt euch eine einfachere Möglichkeit die Schnittmusterseiten auszurichten.


4A. Datei in mehrere Einzelseiten aufspalten

 

 Klickt mit der rechten Maustaste auf das PDF, das zu einem A0 Schnitt zusammen gesetzt werden soll und wählt PDF24 aus.


 Scrollt bis ganz nach unten und klickt auf "Seitenweise teilen". 


Automatisch wird ein neuer Ordner erstellt, in dem die Seiten des Original PDFs als einzelne PDFs liegen. 

4B. Mehrere Seiten auf einmal in Inkscape importieren

 

Löscht die Seiten, die ihr nicht braucht (zum Beispiel weil Anleitungen oder anderer Text und kein Schnittmuster auf den Seiten ist), wenn ihr das nicht schon in Schritt 2 getan habt. Markiert mehrere Seiten und zieht sie per Drag and Drop auf das Inkscape Dokument. Macht das am besten in mehreren Schritten, damit sich der PC bzw. Inkscape nicht aufhängt.

Inkscape fragt dann für jede Seite wie importiert werden soll. Da einfach jedes Mal ohne etwas zu ändern mit OK bestätigen.

Die Seiten liegen nun alle auf einem "Haufen", in der Reihenfolge, in der ihr sie importiert habt (neueste Seite ganz oben) und ihr könnt sie mit der Maus an jede beliebige Stelle ziehen. Daher macht es Sinn, wenn ihr schon vorher wisst, welche Seiten zu welchem Schnittteil gehören, diese auf einmal gemeinsam zu importieren.
Es kann passieren, dass die Seiten, wenn man sie so importiert nicht mehr A4 Größe haben. Das ist aber nicht schlimm. Achtet einfach auf die Markierungen und ihr wisst, wie ihr sie zusammensetzen müsst.

Die Schritte 4A und 4B ersetzen den Schritt 4 im ersten Tutorial. Macht nun bitte hier bei Schritt 5 weiter um zu erfahren, wie man überprüft, ob die Größe der Seiten korrekt ist.
Dann könnt ihr entweder im Originaltutorial bis zum Ende weitermachen, oder weiterlesen, um zu erfahren wie ihr mithilfe der Schritte 6A und 6B den Schritt 6 aus dem ersten Tutorial noch einfacher ausführen könnt.


6A. PDF Seiten noch einfacher ausrichten

 

Ordnet die Seiten schon mal grob so an, wie sie zusammenpassen. Orientiert euch dabei an den Markierungen auf den Schnittmusterteilen, an denen ihr sie normalerweise zusammen kleben würdet. 
Ich zeige euch nun 3 Möglichkeiten die Seiten anzuordnen. Leider hat sich bei mir herausgestellt, dass das Anordnen bei manchen Schnittmuster(herstellern) automatisiert (Möglichkeit 2 und 3) nicht immer funktioniert. Dann müsst ihr leider doch von Hand (Möglichkeit 1) ran. Aber bei vielen klappt es gut. Damit ihr schön sehen könnt, was ich mache, habe ich schematisierte PDFSeiten importiert. Ich mache immer nur eine Reihe auf einmal, das finde ich am einfachsten.

1. Möglichkeit (für Anfänger):

Markiert die Seite und schiebt sie mit der linken Maustaste an die Nachbarseite ran. Es erscheint ein kleiner Dialog "Ecken an Ecken", der euch dabei hilft. Ihr könnt auch die Pfeiltasten verwenden und mit dem Mausrad ein und auszoomen.



2. Möglichkeit (für Fortgeschrittene):

Markiert alle Seiten einer Reihe (indem ihr Strg gedrückt haltet und alle einzeln anklickt oder mit der linken Maustaste ein großes Rechteck über alle Seiten, die ihr auswählen wollt, zieht).

Klickt auf Objekt ==> Anordnen.



Stellt die Einstellungen in dem sich rechts öffnenden Dialog wie auf dem Bild ein, je nach Anzahl Spalten und klickt auf Anordnen. Es kann sein, dass die Zahlen sich von alleine verändern (keine Ahnung warum, ehrlich gesagt), da hilft es auf die kleinen Pfeiltasten neben den Zahlen zu klicken, dann stimmt es wieder.


Die Seiten sind perfekt aufeinander abgestimmt und müssen nur noch verschoben werden, sodass alles auf eine A0 Seite passt. Nun bitte bei 6B weiterlesen.
 

Wenn das aus welchem Grund auch immer nicht gut funktioniert, gibt es auch noch die folgende Möglichkeit.

3. Möglichkeit (für Profis):


Öffnet den Ausrichten und Verteilen Dialog.




Die ungeordneten Seiten sind wieder alle markiert und müssen sich leicht überlappen.



Klickt auf den Button für "Oberkanten ausrichten".




Die Seiten sind nun oben ausgerichtet, allerdings noch nicht die Zwischenräume. 



Klickt dafür ebenfalls im "Ausrichten und Verteilen" Dialog auf den Überlappungen entfernen Button.



Die Seiten sind nun ausgerichtet.



 

6B. Reihen anordnen 

 


Egal ob ihr die 2. oder 3. Möglichkeit genommen habt, nun müsst ihr mit den weiteren Reihen genauso fortfahren und am Schluss jeweils die Seiten einer Reihe markieren und auf Gruppieren klicken.


Dann könnt ihr die einzelnen Reihen ganz einfach von Hand (1. Möglichkeit) aneinander ausrichten. Das geht deutlich schneller, als jede einzelne Seite ausrichten zu müssen.

Weiter gehts mit Schritt 7 im ersten Tutorial. Dort erfahrt ihr wie ihr die Datei speichert und wo ihr die soeben fertig gestellte Datei bestellen könnt

❤❤❤ 

Ich hoffe ihr habt nun noch mehr Spaß am Schnittmuster zusammensetzen ohne das nervige Schneiden und Kleben.
Wie immer, wenn ihr Fragen habt, her damit, schreibt mir einen Kommentar ;-).

Bis bald, 
eure Nina

Für später merken:



Verlinkt bei So Mach ich das, Creadienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich habe es leider noch nie umgesetzt, werde das aber schnellstmöglich nachholen.
    Scheint einfach zu sein und viel Zeit zu sparen. Ich hasse Kleben ;-)
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Dann weiß ich ja jetzt, wo ich dazu eine super Anleitung finde! Danke! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Oh man, was würde mein Rücken nur ohne dich tun. ��

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für das tolle Tutorial. Ich habe ein Schnittmuster aus 24 Seiten. Leider geht das gar nicht auf die A0 Vorlage. Man kann es aber auch nicht trennen, weil dann Schnitteile auseinander gerissen werden? Was macht man da dem nun?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du mehrere Möglichkeiten. Entweder die Schnittteile werden nach dem plotten eben doch an einer Kante zusammen geklebt, oder du kannst auch das A0 in der Länge verlängern (unter Dokumenteinstellungen/Seitengröße A0 und dann unter Benutzerdefiniert die Höhe ändern und somit die Überlänge einstellen). Oft kann das trotz längerer Länge geplottet werden, ruf am besten mal bei dem Online Shop an. preiswertplotten.de hat einen tollen Kundenservice, die sagen dir bestimmt, ob du Überlänge plotten lassen kannst.
      Liebe Grüße, Nina

      Löschen
  5. Bärbel Schneider25. Februar 2018 um 13:10

    Und wir wollten unseren alten A0 Drucker schon abgeben! Jetzt hat er wieder eine Daseinsberechtigung. Danke für das tolle Tutorial!

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Am Anfang braucht man schon etwas Zeit, um mit dem Programm klar zu kommen, aber dann klappt es prima.
    Ich hab leider erst einmal ein SM erwischt, das sehr krumme Ränder hatte und wollte aufgeben.
    Mit dem nächsten SM ging es aber wunderbar! Danke dir - Schneiden und Kleben ist nämlich ganz und gar nicht mein Ding.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. ich hab leider ein Schnittmuster, welches an allen seiten einen Rand von ca. 2cm hat. ich kriege es partout nicht hin das ganze vernünfttig anzuordnen und das ärgert mich tierisch.
    ich weiß nicht ob ich irgendwas im tutoriaö übersehen habe, gibt es eine möglichkeit das ganze nicht kante an kante zu legen sondern eben Strich an Strich? leider überlappen sich die seiten beim zusammenschieben, wodurch die linien von einer seite immer verdeckt sind.

    T.T

    Hilfe!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich sehr über jeden Kommentar :-) Danke für diese tolle Community!
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte gelesen hast und akzeptierst.