Tutorial Ordnungshelfer


Hallo ihr Lieben,

Wie versprochen hier die Anleitung für den Dosen-Organizer.Und da das mehr oder weniger auch für mich ist (sonst vergess ich garantiert, wie man die Dinger macht...War jetzt beim Aufschreiben schon ganz verwirrt! Zum Glück hab ich die Bilder gemacht!!) darf es heute zu RUMS!

Zuerst braucht ihr natürlich eine passende Dose und müsst eure Stoffmenge berechnen. Ich empfehle eine möglichst große Dose, meine war echt schon sehr klein.

Stoffmenge für den Schlauch:
(Höhe der Dose *2+1) x (Umfang der Dose + 2)

Stoffmenge für die Taschen: (einmal Stoff und einmal Vlies, am besten H630)
(Umfang der Dose + Anzahl der Taschen*2 +2) x (2*Höhe der Taschen, wie du sie haben möchtest)
Die Anzahl der Taschen muss mal 2 genommen werden, denn auf jeder Seite der Tasche brauchen wir eine Kellerfalte mit jeweils 1 cm.

Stoffmenge für den Boden der Dose innen:
Kreis mit dem Durchmesser der Dose. Nahtzugabe brauchen wir hier keine, denn das Innere der Dose ist sowieso ein bisschen kleiner als das Äußere.

Beispiel:
Meine Dose hatte die Maße 32 cm Umfang und 15 cm Höhe.

15*2+1 x 32+2 = 31cm x 34 cm
32+2*4+2 = 42 x 22 cm (Stoff) und 40x22 cm (Vlies OHNE Nahtzugabe, sonst lassen sich die Kellerfalten nicht so gut falten.)
Kreis von ca 10 cm Durchmesser

Nachdem ihr die Stücke ausgeschnitten und das Taschenstück mit dem Vlies bebügelt habt, könnt ihr schon mit dem Festnähen des Taschenstücks auf dem Schlauch anfangen. Dazu markiert ihr die Mitte von beiden Stücken, legt das Taschenstück auf die Hälfte gefaltet auf das Schlauchstück und wählt eine Zickzackraupe oder einen schönen Zierstich und näht senkrecht runter.

 Allerdings würde ich diesen nicht zu breit wählen, sonst nehmt ihr euch Stoff von den Kellerfalten weg, und die Taschen stehen nicht mehr so stark ab. So könnt ihr schon mal das Taschenstück auf den Schlauch in der Mitte festnähen.
Am Rand am besten einmal in der Nahtzugabe fixieren.

Nun markiert ihr euch gleichmäßig die anderen Taschen und näht noch 2 mal mit dem Zierstich senkrecht runter.



Nun müssen die Kellerfalten gefaltet werden. Diese sind so berechnet, dass auf jeder Seite 1 cm eingefaltet werden kann, also ca. 0,5 cm aufeinander. Wichtig ist, dass ihr die Kellerfalten nicht in die Nahtzugabe hineinlaufen lasst, denn sonst verschwinden diese später.
Dann einmal unten in der Nahtzugabe fixieren und das Schrägband unten anbringen.


Nun wird es etwas kniffelig, besonders wenn eure Dose sehr klein ist. Faltet den Schlauch und näht ihn einmal mit 1 cm Nahtzugabe an der senkrechten Seite zu.
Nach dem Wenden könnt ihr über diese Naht noch den Zierstich anbringen. Wer möchte kann nun zum Schluss noch den Kreis als Boden für die Dose innen anbringen. Dann kann auch nichts hochrutschen, wenn erstmal Sachen drin stehen...

TADAAAA, fertig!

So, ich hoffe das war einigermaßen klar...Viel Spaß beim Nachnähen!
Bis bald, eure Nina

Wenn du nach meiner Anleitung nähst, würde ich mich sehr über Feedback und Fotos (z.B. per vervliestundzugenaeht@gmail.com) freuen.

Kommentare:

  1. Oh ja, das sieht ja mal praktisch aus!
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Super gut erklärt. So einen tollen Organizer für den Nähtisch könnte ich richtig gut gebrauchen. Dann finden sich Schere und Stifte sicher besser als unter Stoffbergen :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee! Sieht klasse aus.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  4. Sehr praktisch - vielleicht sollte ich mir das bei meinem Chaos auch mal nähen :-) Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle praktische Idee!:) Das merke ich mir mal und werde ich sicher nachnähen. Danke für die tolle Anleitung mit vielen hilfreichen Fotos!
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Klasse, ich hab ja neulich auch 2 Dosenkleider genäht,
    leider waren in dieser Anleitung keine Kellerfalten enthalten,
    ich hab zwar den Stoff etwas weiter gelassen, aber es ist viel zu eng für Stifte.
    Deshalb möchte ich mich ganz herzlich für die Anleitung bedanken
    und meine nächsten Dosenhüllen werden sicherlich danach genäht.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nina!
    Ich bin über Pattydoo auf deinen Blog gekommen und auch auf diese Anleitung! Ich bin der absolute Ordnungs-Freak und würde mich am liebsten gleich dran setzen, so einen Organizer zu nähen. Das traue ich mir als Anfänger zu. Aber entweder bin ich blind, oder es steht wirklich nirgends: wird das Oberteil des Schlauchs einfach in die Dose geklappt? Muss doch aber sicher auch irgendwie versäubert werden? Wäre toll, wenn du mir das sagen könntest. Auch wenn ich nicht weiß, ob du die Kommentare hier noch liest, ist ja schon ne Weile her...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo janine, klar lese ich alles noch, kriege ja auch ne Benachrichtigung. Ganz klein im Text steht:Stoffmenge für den Boden der Dose innen:
      Kreis mit dem Durchmesser der Dose. Nahtzugabe brauchen wir hier keine, denn das Innere der Dose ist sowieso ein bisschen kleiner als das Äußere. Wer möchte kann nun zum Schluss noch den Kreis als Boden für die Dose innen anbringen. Dann kann auch nichts hochrutschen, wenn erstmal Sachen drin stehen...Also das Ende des Schlauch mit dem Kreis schließen und dann umstülpen. Klar soweit? :-)

      Löschen
    2. Das ging ja flott - danke! :-) Okay, da habe ich falsch rum gedacht, ich hätte den Organizer außen geschlossen, aber so rum gehts auch. Bin ja noch Anfänger, deshalb: den Kreis knappkantig an den Schlauch nähen?

      Löschen
  8. Ja genau. Wenn du an den Schritt bist erschließt es sich auch von alleine. Ansonsten schreib gerne nochmal. Viel Spaß beim nähen!

    AntwortenLöschen
  9. aaahh man sollte auch immer die Kommentare lesen. Mir ging es genau so wie Janine. Aber jetzt habs ich auch kapiert
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Habe deinen tollen Dosen-Organizer nachgenäht und könnte nicht glücklicher sein. Super praktisch und auch noch schön anzusehen.
    Vielen Dank für die tolle Idee und die super Anleitung!!!
    Lieben Gruß
    Sophie

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina