Boshi Fuji {Tutorial}

Die nachfolgenden Erläuterungen und Hinweise basieren auf der Häkelanleitung aus dem Buch Mützen und mehr von myboshi GmbH, welche Rechteinhaber an den Marken myboshi und den Anleitungen ist.

Gerade bin ich nur am häkeln. Das ist so entspannend morgens und abends im Zug, wenn man 40 Minuten eh nur rumsitzen würde!  Deswegen gibts heute noch eine Boshi für euch!
Die Boshi Otaru hatte echt großen Anklang gefunden bei euch! Viele Kommentare und Fragen, die ich hoffentlich alle zufrieden stellend beantworten konnte, sind bei mir eingetroffen. Und deswegen dachte ich, es gibt bestimmt auch den einen oder anderen, der wissen will, wie die Fuji geht! Für mich selber mache ich ja eh immer eine Häkelschrift, also kann ich sie genauso gut posten. Eigentlich ist die Fuji gar nicht schwer, wer die Otaru gemeistert hat, für den ist das hier ein Klacks! Die Anleitungen im neuen Buch sind sehr gut, sie schreiben alles etwas genauer auf als im ersten Buch, allerdings wirds zum Ende hin für mich etwas unverständlich. Deswegen geb ich hier natürlich keine Garantie, dass das genau zu dem passt was im Buch steht, aber bei mir hats gut geklappt!
Da ich die Zählweise aus dem Buch nicht so ganz kapiere, hab ich euch bei mir immer das Ende der Runden markiert (senkrechter Strich). Am besten ihr legt euch einen Markierfaden ans Ende der Runden, dann kann nix schief gehen! (Bei der Häkelschrift ignoriert das Gekrakel in den Ecken und den orangenen Pfeil, das war nur für mich, hatte aber kein Bock das Ding nochmal ordentlich abzumalen...) 

1. Runde: 10 in Fb1, 1 in Fb2 =11
2. Runde: 20 in Fb1, 2 in Fb2 = 22
3. Runde: 1 in Fb2, 25 in Fb1, 3 in Fb2 = 29
4. Runde: 2 in Fb2, 31 in Fb1, 5 in Fb2 = 38
5. Runde: 3 in Fb2, 36 in Fb1, 6 in Fb2 = 45
6. Runde: 4 in Fb2, 44 in Fb1, 6 in Fb2 = 54
7. Runde: 5 in Fb2, 43 in Fb1, 6 in Fb2 = 54
8. Runde: 6 in Fb2, 42 in Fb1, 6 in Fb2 = 54
9. Runde: 7 in Fb2, 41 in Fb1, 6 in Fb2 = 54
10. Runde: 8 in Fb2, 40 in Fb1, 6 in Fb2 = 54
11. Runde: 9 in Fb2, 39 in Fb1, 6 in Fb2 = 54
12. Runde: 10 in Fb2 + 38 in Fb2, 6 in Fb1 = 54
13. Runde: 11 in Fb1, 38 in Fb2, 5 in Fb1 = 54
14. Runde: 12 in Fb1, 38 in Fb2, 4 in Fb1 = 54
15. Runde: 13 in Fb1, 38 in Fb2, 3 in Fb1 = 54
16. Runde: 14 in Fb1, 38 in Fb2, 2 in Fb1 = 54
17. Runde: 15 in Fb1, 38 in Fb2, 1 in Fb1 = 54
Ich hoffe ich hab euch jetzt hier keinen Mist erzählt und das ganze passt ;-)
Ich habe die Boshi aus der gleichen Wolle wie die Otaru gehäkelt, Soft Merino von Wolle Rödel, mit 3 Fäden und auch wieder in Stäbchen. Allerdings glaub ich, dass sie vielleicht in halben Stäbchen besser aussehen könnte, weil es dann mehr Runden gibt und der untere Teil des Musters besser zur Geltung kommt. Ich hab mit den Stäbchen nur 14 Runden oder so gehabt...Oder man müsste den oberen Teil abkürzen. Aber dann wird das obere Dreieck zu klein... Stäbchen sind einfach komplizierter mit der Anleitung. Aber ich bin halt Stäbchen - Fan! Egal, meine Anleitung geht auf jeden Fall für beides!
Es kann sein, dass ich den Übergang zwischen oberem Teil und unterem Teil etwas anders interpretiert hab, wie in der Anleitung, aber ich finde der Übergang passt!

Für alle, die, so wie ich, nicht gleich gecheckt haben, wie das mit dem Abmaschen gemeint ist: man häkelt (bei halben Stäbchen) so, dass man in Farbe 1 die 3 Schlaufen auf der Nadel hat und holt sich dann aber den Faden in Farbe 2 und zieht ihn durch. Bei Stäbchen macht man das genauso ab dem Zeitpunkt an dem man nur noch 2 Schlaufen auf der Nadel hat.
So, ich hoffe ich hab euch Lust gemacht, die Fuji auszuprobieren!
Meine neuen Projekte werden wohl die Kyoto und die Sanda aus dem neuen Buch! Bin mal gespannt auf die Kyoto, die ist Schwierigkeitsgrad 3. Wenn ihr nie wieder was von ihr hört, wisst ihr ja wies ausgegangen ist ;-)

Am Wochenende habe ich übrigens einen kleinen Häkelkurs für ein paar Freunde veranstaltet (Luftmaschen+feste Maschen, das ist ja am Anfang das A und O). Was ich nicht bedacht hatte: Es gab eine Linkshänderin darunter. Gar nicht so einfach falschrum zu häkeln! Ich hab es nur bis zu den Luftmaschen geschafft, aber zum Glück konnte sie sich den Rest dann spiegelverkehrt übertragen. Aber darüber hatte ich mir noch gar nie Gedanken gemacht: Wie häkelt man denn als Linkshänder! Gibt es unter euch eigentlich auch Linkshändige Häkler/innen?

Das Ganze wird jetzt noch verlinkt, und zwar bei  Creadienstag, Crealopee, Häkelliebe und Meertje!

Bis bald,
eure Nina

Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    deine fuji sieht so toll aus, da möchte ich gleich häkeln anfangen.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  2. die mütze ist wundervoll, danke für das tolle Tutorial
    liebste grüße
    michaela

    AntwortenLöschen
  3. Toll... wirklich der Hammer!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Ui schonwieder eine Mütze :)
    Da hast du jetzt aber nochmal einen drauf gesetzt! Die Farben gefallen mir echt wahnsinnig gut! Voll schön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird wohl nicht die letzte sein - ich hoffe ich komme den Bestellungen hinterher ;-)

      Löschen
  5. Hallo Nina,

    wow, noch eine Boshi! Meine ist fast fertig (war etwas zu übermütig und ich muss sie noch mal "kürzen"), wenn sie komplett ist, wird sie gezeigt :). Deine neue sieht auf jeden Fall super aus!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina, cool dass du die Anleitung gepostet hast.Eine Frage:wenn ich deine Häkelschrift richtig verstehe, häkelst du im Uhrzeigersinn oder bist du Linkshänder?Ich häkele nämlich andersherum also gegen den Uhrzeigersinn und somit wäre meine Reihenfolge so:
    1.Runde: 1 Fb 2; 10 Fb 1; 2.Runde: 2 Fb 2; 20 Fb 1; 3.Runde:3 Fb 2; 25 Fb 1;1 Fb 2 usw. wenn ich das Rundenende so wie du beibehalte.Kann ich das auch so häkeln?Was meinst du?Danke für deine Antwort. LG Loraine

    AntwortenLöschen
  7. Sorry, dass ich jetzt erst antworte, bin die letzten 4 Tage im Urlaub ohne Internet gewesen. Ich häkel auch gegen den Uhrzeigersinn, aber für mich war es einfacher die Häkelschrift so aufzubauen. Tut mir leid, wenn das Verwirrung stiftet. So wie du es vorschlägst müsste es auch passen! Ich hoffe es hat gut bei dir geklappt!
    Viele Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm ... wie ist es denn nun richtig herum? Habe mich an die geschriebene Anleitung gehalten, was der Häkelschrift im Uhrzeigersinn entspricht, aber irgendwie sieht's von oben nicht so aus, wie es sein sollte. Das Dreieck "dreht" sich nicht so mit. Kann es sein, dass es wirklich so, wie Loraine schrieb, gehäkelt werden muss?

      Löschen
    2. Also bei mir hat die geschriebene Anleitung gut funktioniert, die auch der Häkelschrift entspricht. Das tatsächliche Drehen sieht man auch erst nach den Aufnahmen gut, vielleicht liegt es daran?

      Löschen
  8. Hallo!
    Für welche Größe bzw. Kopfumfang ist die Anleitung? Größe M oder L?
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hier müsste so für Kopfumfang 56-58 cm passen. Keine Ahnung ob das M oder L ist. Aber einem erwachsenen Mann sollte sie gut passen, einer kleinen Frau (wie mir ;-)) wäre sie zu groß. Aber das kommt auch stark auf die Häkelweise und die Wolle an. Ich benutze ja keine Original-Boshi-Wolle, aber die Anleitungen passen auch auf die Soft Merino gut, ich hab also an der Anleitung aus dem Buch fast nichts geändert. Am besten einfach mal ausprobieren. Es kommt übrigens bei mir auch auf die Art der Runden an: Bei Spiralrunden braucht man weniger Maschen, als bei normalen Runden.

      Löschen
  9. Hallo,

    schließt du jede Runde mit einer Kettmasche und beginnst die neue mit einer Luftmasche?
    Oder wie schafft man einen schönen Übergang?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      die Fuji wird in Spiralrunden gehäkelt,das heißt die erste Masche der neuen Runde kommt in die letzte der Vorrunde, sodass man gar nichts sonst machen muss. Der Übergang kommt dann automatisch. Beim Abmaschen in der neuen Farbe musst du ein bisschen aufpassen, siehe hier:
      "man häkelt (bei halben Stäbchen) so, dass man in Farbe 1 die 3 Schlaufen auf der Nadel hat und holt sich dann aber den Faden in Farbe 2 und zieht ihn durch. Bei Stäbchen macht man das genauso ab dem Zeitpunkt an dem man nur noch 2 Schlaufen auf der Nadel hat"

      War das verständlich? So bekommst du auf jeden Fall einen schönen Übergang hin!
      Frohes Häkeln!

      Löschen
    2. Meine ist dann aber unförmig... Also ohne Aufbaustäbchen... nicht komplett rund sondern etwas eckig. das mit dem Abmaschen hatte ich schon verstanden. Sonst habe ich immer Kettmaschen und ein Aufbaustäbchen mit einer festen Masche gehäkelt.

      Löschen
    3. Ah, dann hab ich dich wohl falsch verstanden. Was meinst du denn mit unförmig? Die Form der ganzen Mütze? Häkelst du in halben Stäbchen oder Stäbchen? Die Originalmütze ist ja für halbe Stäbchen vorgesehen, deswegen müsste man die Form der Mütze eventuell noch etwas anpassen. Dazu hab ich in meinem Post zur Kyoto ein bisschen was geschrieben. Das kann man denke ich auch auf die Fuji anwenden.

      Löschen
    4. Die erste Masche der neuen Runde in die letzte der Vorrunde... irgendwie passt das bei mir nicht :( es bildet sich kein schönes dreieck...

      Löschen
  10. Meinst du das Dreieck in orange in der Häkelschrift? Wenn du die erste Runde fertig hast, dann markierst du dir die erste Masche der ersten Runde und häkelst einfach ganz normal weiter. Ist der Übergang an der Farbe dein Problem? Das kommt nämlich auch durch Festigkeit beim Häkeln. Ein bisschen sieht man immer die andere Farbe durchscheinen.

    AntwortenLöschen
  11. Irgendwas passte da nie. meine Farbe zwei saß nicht aufeinander... war irgendwie total versetzt... ich gebe auf. jedenfalls im Moment. Versuche mich an der Otaru.... mein Freund hat in 8 Tage Geburtstag. Bis dahin muss die fertig sein.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo ich versuche mich auch gerade an der tollen Mütze. Meine Frage an dich: verdoppelst du die Maschen? Oder machst du immer nur normale halbe stäbchen? Glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst du mit verdoppeln? Im Original wird die Mütze mit halben Stäbchen gehäkelt, dann kommt das Muster auch besser raus. Ich habe Stäbchen gehäkelt bei meiner Mütze. Verdoppelt werden die Maschen ab der 2. Runde, das heißt 2 Stäbchen in das Stäbchen der Vorrunde häkeln. Oder verstehe ich deine Frage falsch?

      Löschen
    2. Ja genau verdoppeln heißt in eine Masche ein halbes stäbchen und dann un die selbe Masche noch ein halbes

      Löschen
  13. Hallo Nina,

    vielen Dank für das tolle Tutorial, damit hat die Fuji endlich geklappt ;-)

    Ich habe allerdings noch eine Frage zum Zurücklegen des Fadens. Ich habe quasi immer den Faden in der Farbe, die ich gerade nicht brauche, hinter das Stück gelegt, das ich gerade häkle. Dadurch wurde der nicht benötigte Faden umschlossen - jedoch schimmert er jetzt stellenweise durch. Ist das bei dir auch so oder mache ich etwas falsch?

    Glg, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu gibt es ein Video: www.youtube.com/watch?v=670gLEsECx4
      Falls der Link nicht klappt einfach nach "Fuji Faden zurücklegen" suchen.
      - Ich hatte den gleichen Fehler gemacht und gerade mind. 6 Reihen aufgetrennt.

      Löschen
  14. allo Sarah, das ist leider so. Entweder man sieht den faden ein bisschen durch oder er hängt halt in der Mütze innen runter. Dass ist Geschmackssache ;-)
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  15. ich habe mal eine Frage
    deine Anleitung ergibt doch nur einen streifen und nicht die mütze auf demFoto

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Dreieck ist wie ein Streifen, der immer breiter wird. Die Häkelschrift hab ich nicht komplett gemacht,weil sich das dann immer weiter wiederholt. Was verstehst du denn nicht?
      Liebe grüße, Nina

      Löschen
  16. Hallo Nina,

    welche Nadelstärke hast du denn genommen?

    Danke!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina