Wind und Wetter Parka

Gestern hab ich ja schon ein bisschen geteasert, und heute ist er da, mein ganzer Stolz: Der Wind und Wetter Parka von Lotte&Ludwig! Er war schon sehr lange auf meiner Liste, denn ich hab selten so viele tolle Designbeispiele zu einem Ebook im Netz gesehen (zum Beispiel hier, hier und hier) und war echt heiß drauf ein so großes Projekt anzugehen. Aber so ein Mantel ist natürlich nicht an einem Tag genäht, deswegen hab ich mir extra in den Weihnachtsferien genug Zeit dafür genommen. Die Stoffe hatte ich schon auf dem Stoffmarkt in Freiburg im November gekauft. Der Außenstoff ist relativ dünne und schön weiche Baumwollpolyestermischung, die ich aber nur bedingt empfehlen würde. Wer robusten Stoff sucht, ist hiermit nicht so gut bedient, da der Stoff sehr franst. Das heißt, wenn einmal ein Löchlein im Stoff ist, wird es rasend schnell größer. Aber er ist einfach superschön anzuschauen und anzufassen, deswegen bin ich trotzdem echt zufrieden damit. Den Futterstoff (vom gleichen Stand beim Stoffmarkt wie der Außenstoff) finde ich auch echt cool mit diesem aztekisch anmutenden Muster. Gefüttert habe ich mit Vlieseline H630, was ich auch empfehlen kann, wenn man eher eine Übergangsjacke sucht, die nicht super warm ist.
Wir haben die Fotos übrigens zwischen zwei Regenschauern bei 3 Grad und echt kaltem Wind gemacht (daher die derangierte Frisur) und ich war sehr froh, als ich danach erstmal in die Badewanne konnte. Ich freu mich also auf den Frühling! Bei Frau Liebstes gibt es übrigens eine tolle Zusammenfassung welche Vlieseline für Jacken geeignet ist, je nachdem wie warm sie sein soll.

Das Schnittmuster ist echt toll gemacht: Die Erstellerin ist gelernte Maßschneiderin und Ingenieurin für Bekleidungstechnik und das merkt man auch. Der Mantel sitzt, wie er soll, ist an den Armen nicht zu eng - dank Zweinahtärmeln ist die Passform sehr gut. Auch an Brust und Rücken ist genug Bewegungsfreiheit vorhanden und der Mantel ist durch den Kordelzug sehr vorteilhaft.
Ich musste auch so gut wie nichts ändern, lediglich die Länge hab ich um 3 cm gekürzt und am Rückenteil die Rundung ein bisschen abgeflacht, weil er mir bei der finalen Anprobe noch ein bisschen lang erschien.


Die Ärmel waren, obwohl das Schnittmuster auf 1,70 m große Frauen ausgelegt ist für mich etwas zu kurz. Mit meinen 1,65 m scheine ich eher lange Arme zu haben. Aber aus der Not hab ich eine Tugend gemacht und mich an versteckten Bündchen versucht. Die haben den Vorteil, dass der Wind nicht so in die Ärmel reinziehen kann und der Ärmel elegant verlängert wird.
http://vervliestundzugenaeht.blogspot.com/2016/01/verstecke-armbuendchen-in-jackenaermeln.html Im Netz hab ich vergeblich nach einer guten Anleitung gesucht.Es gibt schon ein paar, aber die waren nicht ganz das, was ich gesucht habe. Also hab ich mir selbst überlegt, wie es für mich am besten funktioniert und hab euch schon in einem Extrapost erklärt, wie ich vorgegangen bin. Hier gehts zum Tutorial! Der Vorteil bei meiner Methode ist, dass selbst wenn man (wie ich) erst im letzten Moment merkt, dass die Ärmel zu kurz sind, man ohne Probleme verlängern kann, ohne dass es von außen durch eine Extranaht sichtbar ist.
Ich hab Größe 36 genäht, die passt mit meinen Maßen auch echt gut. Ich kann mich gut im Mantel bewegen, aber er sieht nicht aus wie ein Sack.

Von der Einfachkeit des Parkas war ich sehr überrascht. Dank der guten Anleitung war mir schon beim ersten Mal durchlesen klar, wie ich vorgehen muss und auch während dem Nähen gab es keine Probleme. Insgesamt würde ich beim nächsten Mal drei Sachen anders machen:

1. Die Vlieseline auf den Futterstoff statt auf den Außenstoff aufbügeln (von Täschchen bin ich es gewohnt auf den Außenstoff zu bügeln, damit der schöner steht. Beim Parka ist das aber nicht ganz so hilfreich, da der Stoff am Rücken gerafft wird und es besser aussehen würde, wenn er noch so locker fallen würde, wie am Anfang und nicht durch die Vlieseline leicht versteift wäre.

2. Die Unterteile der Druckknöpfe (die nicht im Ebook erwähnt werden) würde ich von Anfang an mit Leder auf beiden Seiten verstärken, da mir das erste Unterteil durch den Stoff gerissen ist. Wie schon erwähnt ist mein Stoff aber auch nicht sehr robust und ich war ein bisschen zu geizig einen Probedruckknopf zu machen. Ich habe übrigens Prym Anorakdruckknöpfe mit Durchmesser 15 mm in Kupfer (oder Gold?) verwendet und mir gleich noch die Variozange dazu gegönnt. Eine gute Investition! Ich wäre wahrscheinlich wahnsinnig geworden, wenn ich die zehn Knöpfe mit dem Hammer hätte einschlagen müssen. Jetzt ist es super einfach und angenehm, kann ich nur empfehlen!

3. Die Ärmel mindestens 7 cm verlängern. Es ist einfach doch kuscheliger richtig schön lange Ärmel bei einer Jacke zu haben. Ich habs zwar noch mit meinen Bündchen gerettet, aber die Ärmel rutschen ja doch schonmal nach oben und es sieht ein bisschen nach Hochwasser aus. 
 
Abgesehen von diesen kleinen Fehlern (die vor allem daran lagen, dass ich mich nicht von A bis Z an das Ebook gehalten habe) war der Mantel ein sehr erfolgreiches Projekt. Ich kann ihn definitiv weiterempfehlen, da man viele schöne Sachen sehr gut dabei lernen kann. Ich hab davor zum Beispiel noch nie ein Futter eingenäht oder Ärmel eingesetzt und auch keine Blenden an Reissverschlüsse angebracht. Zum Kürzen des Reissverschlusses schlägt Svenja von Lotte&Ludwig auch einen tollen Trick vor: Sie bringt einfach ein paar Schrägbandstreifen an der Oberseite des Reissverschlusses an, sodass der Zipper nicht rausrutschen kann. Sehr einfach, professionell und effektiv. So kann auch jede beliebige Reissverschlusslänge verwendet werden. Vor dem Ärmeleinsetzen hatte ich auch ziemlich Respekt, da sieht man ja oft genug Ärmel mit ungewollten Fältchen. Wenn man aber in der Nahtzugabe einreiht, wie sehr genau im Ebook beschrieben, dann klappt es super gut. Man muss nur langsam und ordentlich arbeiten.
Richtig Spaß gemacht hat auch das viele Absteppen, ich hab mir dafür extra dickeres Garn (Gütermann CA02776) gekauft und die Kapuzennähte, Schulternähte und die Rückennaht auf beiden Seiten der Naht abgesteppt. 

Ingesamt ein sehr tolles Näherlebnis mit viel Mehrwert, allerdings muss man sagen, dass der Wind und Wetter Parka kein Projekt für Eilige ist. Ich hab insgesamt eine Woche damit zugebracht, vom Zuschnitt bis zur Fertigstellung. Und ich hatte in dieser Zeit Urlaub und habe sicher ingesamt 30 Arbeitsstunden gebraucht. Es war aber sehr schön sich mal wieder über lange Zeit mit einem Projekt auseinanderzusetzen und dann auch noch so ein schönes Ergebnis zu erhalten.
Variationsmöglichkeiten gibt es übrigens auch genug, man kann zum Beispiel statt der aufgesetzten Taschen auch Pattentaschen oder Reissverschlusstaschen anbringen. Mit einer Erweiterung aus der Lotte&Ludwig Facebookgruppe kann im Rückenteil noch ein Schlitz eingefügt werden, und hier findet man eine Erweiterung für ein überlappendes Vorderteil. Ich hätte gerne den Schlitz ausprobiert, hab mich aber ehrlich gesagt noch nicht getraut, weil ich nicht genau wusste, wie sich der Stoff in geschlitzt verhält. Vielleicht beim nächsten Mal...?

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei Me Made Mittwoch, Meertje, AfterWorkSewing

Kommentare:

  1. Wow, superschöm! Der Parka ist dir toll gelungen und steht dir klasse.

    AntwortenLöschen
  2. Ein genialer Mantel.
    Ich glaub, nach deinem Designbeispiel will ich den auch!
    Wie lange hast du denn letztendlich dafür gebraucht? Der sieht wirklich recht aufwändig aus - aber super toll!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charlie,
      Ich habe wohl insgesamt eine Arbeitszeit von ca 30 h gehabt. Allerdings Muss man dazu sagen, dass jeder, den ich kenne deutlich schneller näht als ich. Nehme mir viel Zeit und arbeite sehr langsam und ordentlich. Man kann es also auch deutlich schneller schaffen. Ich hab zwischen den Jahren genäht und Urlaub gehabt und trotzdem eine ganze Woche gebraucht. Lass dich davon aber nicht abschrecken, ich fand es ganz toll mal wieder richtig lange an einem Projekt zu arbeiten und es so richtig zu genießen zu sehen wie es langsam entsteht!

      Löschen
  3. Eine tolle Version vom Wind-und-Wetter-Parka! Ich habe den Schnitt auch schon hier liegen, die lange Nähzeit hält mich momentan ein bisschen davon ab. Die Bündchenlösung am Ärmel finde ich klasse. Solche Armabschlüsse finde ich an Jacken generell sehr schön.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  4. Suuuper gelungen! Viel besser, als gekauft!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Noch so ein toller Wind- und Wetterparker. Der ist toll geworden! Da hat sich die Zeit und die Mühe mehr als gelohnt.
    Das Schnittmuster lagert bei mir auch auf dem Rechner und wartet auf die Umsetztung. Allerdings fehlt mir geradeder passende Oberstoff und die Muse ein Großprojekt anzugehen...
    Viele Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Ganzganz toll und so schön sauber verarbeitet, auch die versteckten Bündchen gefallen mir sehr.
    Merci für die ausführliche Schnittbesprechung; irgendwann möchte ich auch mal einen Parka für die Tochter nähen. Vielleicht dann dieses Modell.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Oh ist der schöööön, von dem Schnitt gibt es wirklich viele tolle Versionen und auch deine ist keine Ausname (:
    Ich find's super, dass Du deine Überlegungen und Änderungen nochmal so genau aufgezählt hast, ich werd dann auf diesen Beitrag zurückgreifen, sollte ich den Parka nähen.
    Viel Freude damit,
    Freja.

    AntwortenLöschen
  8. Der ist toll geworden und vielen Dank für das Bündchen-Tutorial, das werde ich mir merken.

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr schöner Parka und danke für das Tutorial, das werde ich bei meinem nächsten Parka auch mal ausprobieren. Finde Bündchen irgendwie auch angenehmer und nicht so luftig wie der Original Ärmel. Sehr cool!!!
    Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Wundervoll! Ich bin total begeistert von deiner blauen Parka-Version. Ich steh total auf die Knöpfe, solche würde ich nächstes Mal auch nehmen, ich hab leider beim letzten sehr kleine Druckknöpfe genommen, das ist Käse... :P
    Deiner sieht aber einfach perfekt und kuschelig aus :)
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
  11. Wow, der ist dir ja wirklich toll gelungen!

    AntwortenLöschen
  12. Wow, Dein Parka ist ein absoluter Traum, sehr gelungen!
    Viel Spaß beim Tragen!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Sieht einfach perfekt aus! Tolle Arbeit!

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin ganz hin und weg. Deine Jacke ist ja so schön geworden! Da bekomme ich auch gleich lust einen Parka zu nähen. Vielen Dank für die Inspiration.
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Gratuliere! Ein toller Parka ist das geworden mit vielen schöne und aufwändigen Elementen. Ganz toll auch das Zusammenspiel von Futter und Außenstoff - ein echtes Meisterstück! Da kannst Du echt stolz drauf sein und 30 h Arbeitszeit sind für so ein aufwändiges Projekt wirklich ziemlich wenig. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  16. Dein Parka ist toll geworden! Ich habe jetzt schon einige tolle Exemplare gesehen, der wandert auf jeden Fall auf die Nach-Näh-Liste (als wenn da nicht schon genug Projekte drauf ständen...).
    Ich finde deine ausführliche Rezension, was dir an dem Schnitt gefällt, was du wie gemacht hast, welches Futter , welches Garn etc. pp. übrigens toll. Sowas mag ich sehr in Posts!
    Der Link zum Armbünchen-Tutorial führt bei mir übrigens ins Leere - das würde mich nämlich auch interessieren, das würde ich ganz bestimmt nachmachen.

    Viele Grüße
    Goldengelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für das Kompliment, und Danke fürs Bescheid sagen, ist korrigiert :-)

      Löschen
  17. Wow, der ist unheimlich schön und steht dir hervorragend!
    Riesen Kompliment für die perfekte Passform.

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Einen tollen Parka hast du dir da genäht, den würde ich genau so auch anziehen :)

    Lg, Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Ich bin überwältigt von diesem tollen Mantel, Jacke....wie auch immer. Der Schnitt steht dir super gut, plus die Farbe....genau Deine, oder?
    Das was ich so alles an Details auf den Bildern erkenne, einfach super schön und mit Liebe genäht......das liest man schon im Text, deine Freude. Ich finde es einfach spannend sich selbst so eine Freude machen zu können, auch wenn damit manches mal Flüche und Fastzusammenbrüche :-)))) damit verbunden sein können. Ich finde es auch richtig toll, dass du ein Projekt gewählt hast das nicht gleich fertig ist. Hut ab.
    Danke für deine tolle Auswahl die uns zeigst und das Tutorial.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  20. Richtig toll!
    Dieser Parka verfolgt mich auch schon eine ganze Weile, aber ich bin noch immer noch 100% sicher, ob der zu mir passt.
    Aber deine Version egfällt mir schonmal richtig richtig gut! :)

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe schon viele schöne Beispiele zu diesem Parka gesehen, aber deiner übertrifft einfach alle! Blaue Jacken trag ich am liebsten :) und ich glaube, jetzt bin ich fast überzeugt, mir nach meinen letzten Klausuren im März zur Belohnung so einen Parka zu nähen! Ich bin gespannt und werde auch berichten :)
    LG
    Esther

    AntwortenLöschen
  22. Hey, ist dir super gut gelungen!!!!
    Immer wenn ich bei dir vorbei schau wächst der Wunsch auch nähen zu können, und irgendwann schaffst du es bestimmt, dass ich die olle Nähmaschine wieder aus dem Keller hole :-)
    Weiter so!

    AntwortenLöschen
  23. Der Parka ist super schön, die Kombi aus Oberstoff und Futter und der helnen Kordel gefällt mir gut! Ich liebe meine beiden Parkas auch sehr, generell die Schnittmuster von Lotte&Ludwig sind sooo Variantenreich!

    AntwortenLöschen
  24. So ein toller Parker, der dir ausgezeichnet steht. :) Das ist wirklich ein interessantes Projekt. Ich hoffe, dass ich auch irgendwann so weit bin, dass ich solch große Projekte ausprobiere und meistere. :)

    AntwortenLöschen
  25. Ein herrlicher Parka - vor allem das launige Futter gefällt mir gut. Mal sehen, was meine Jüngste dazu sagt - die ist nämlich ein Parka-Fan und da würde ich mich doch glatt mal ran machen. Deine Version jedenfalls macht Lust darauf!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  26. OOOOH wie schön. Der ist richtig toll geworden und steht dir super gut. Oh man, dass wäre auch was für mich *aaaarrrg*
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  27. Wow dein Parka sieht echt super aus! Ich schleiche auch schon eine Weile um den Schnitt... Deine Worte machen jedenfalls Mut und dein Ergebnis überzeugt!
    Viele Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  28. Wow dein Parka sieht echt super aus! Ich schleiche auch schon eine Weile um den Schnitt... Deine Worte machen jedenfalls Mut und dein Ergebnis überzeugt!
    Viele Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  29. Toller Parka - bisher haben mir eigentlich alle Versionen dieses Schnittes zugesagt, und ich kann hier viel Begeisterung für den Schnitt bzw. die Professionalität des Schnittes herauslesen. Danke dafür, denn bei eBooks für Bekleidung bin ich eher vorsichtig.
    Der Schnitt wird demnächst wohl hier landen.

    Viel Freude mit Deinem wunderschönen Parka!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
  30. Wow!!! Der ist WUNDERSCHÖN! Genau meins; die Farben, das Futter, die Knöpfe, einfach super. Wenn ich auch mal einen für mich nähen sollte anstatt fürs Töchterlein, dann soll er in etwa SO aussehen! <3
    F2

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina