Lady Topas mit Spitze

Schwarze Oberteile fotografieren macht nicht unbedingt Spaß. Vor allem weil ich euch unbedingt dieses coole Spitzendetail zeigen wollte und das gar nicht mal so einfach war. Zu viel Kontrast zwischen Stoff und Haut. Ich muss dringend ein bisschen brauner werden ;-)
Aber ich finde schwarze Oberteile trotzdem einfach super, weil man sie wunderbar zu bunten Hosen kombinieren kann und so ein bisschen Ruhe in das Outfit bringt. Aber ganz schwarz wäre ja langweilig, deswegen habe ich nach einem Hingucker gesucht und Spitze in meinen Schrank gefunden.
Die Lady Topas war eigentlich auch schon seit letztem Sommer auf meiner Liste (ich hinke wie immer den Trends ein bisschen hinterher), aber der Sommer war letztes Jahr irgendwie schneller rum als dass ich alles nähen konnte, was ich gerne anziehen wollte.
Ich mag diese etwas flatterigen Tops total gerne, kombiniert zu kurzer Hose oder Skinny Jeans (und nicht nur weil ich da essen kann, was ich will und man es nicht mal merkt.)
Der Schnitt ist echt toll, vor allem unglaublich, dass es ein Freebook ist. Ich hab Größe S genäht und nichts ändern müssen. Herrlich!



Der Jersey den ich gewählt hab, ist ein Coupon (Viskosejersey?) vom Stoffmarkt und verzieht sich leider super schnell, sodass ich die Blende zweimal zuschneiden musste. Die Unterseite der Blende hab ich dann schon vor dem zweiten Mal Zuschneiden mit dehnbarer dünner Bügeleinlage verstärkt, auf die Oberseite habe ich die weniger dehnbare Spitze in der Nahtzugabe aufgesteppt, sodass sich nichts mehr verziehen konnte.

Die Armabschlüsse hab ich nicht einfach umgeklappt, wie im Ebook vorgeschlagen sondern mit einem leicht gedehnten Streifen versäubert. Das hat super gut funktioniert, und gibt einfach nochmal einen professionelleren Touch, finde ich. Abgesehen davon ist der Stoff so dünn, dass er umgeklappt einfach nicht schön aussah.

Beim nächsten mal würde ich die Kräuselung nicht ganz so weit hoch verlaufen lassen, sondern eher in der Mitte, damit sich keine Querfalten über der Brust bilden können.
Aber insgesamt bin ich total zufrieden mit meinem neuen sommerlich luftigen und (wichtig! ) bürotauglichen Top. Ich war davor ja etwas skeptisch, ob sich die Blende nicht verzieht oder nicht mehr richtig anliegt, wenn der Stoff gedoppelt ist, aber alles sitzt genau wie es soll. Der "Schwangerschaftseffekt", den so etwas weitere Tops erzeugen ist zum Glück auch nicht sehr ausgeprägt, da bei Bewegung der Stoff schön schwingt. Diese Bedenken sind somit auch ausgemerzt - und das Top sieht aus, wie ich es mir vorgestellt habe. Das ist immer das beste, wenn man eine Idee hat und die sich auch noch genau so umsetzen lässt.
Ich bin ja jemand, ich kann stundenlang über mein nächstes Projekt grübeln, bis ich dann mal endlich anfange. Geht's euch auch so? Oder seid ihr eher "Spontannäher"?

Bis bald,
eure Nina

Verlinkt bei Meertje, AfterWorkSewing, Me Made Mittwoch

Kommentare:

  1. Das Top ist aber schön geworden! Und vielen Dank für die ausführlichen Überlegungen! Ich plane nämlich auch so eins und hab es noch nie genäht. Mit der Spitze oben ist eine tolle Idee, macht echt was her! Muß ich mir merken!
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  2. Super schönes Top, schlicht aber durch die Spitze besonderes. Ich mag den Schnitt auch sehr.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Wunderschön! Die Idee mit der Spitze ist spitze ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhh sehr toll geworden! Der Schnitt liegt auch schon ewig ausgeschnitten bei mir rum... jetzt muss ich ihn auhc unbedingt mal versuchen!
    Danke fürs zeigen deines tollen Shirts.

    sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Sowohl als auch. Spontan und grübeln. Spontan geht dann schneller.
    Das Top finde ich toll. Die Spitze passt super dazu.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Das war eine super Idee, den Besatz mit Spitze zu belegen. So schlicht gefällt mir Lady Topas total gut.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Sieht klasse aus und das es nicht so einfach zum fotografieren ging glaube ich gerne. Ich habe den Schnitt aus schon genäht aber aus dem falschen Stoff. Da braucht es unbedingt fleißende Stoffe so wie deinen.
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das schaut echt super aus, eine sehr gute Idee mit der Spitze!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  9. Ein super Top :) Ich liebe so weite Shirts :)
    Die Spitzenblende schaut toll darauf aus :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  10. Wow das für ein tolles Top! Das könnte hier auch sofort einziehen und in weiß bestimmt auch toll.

    Viele Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  11. superschönes Top - schlicht und doch edel.
    Gefällt mir sehr gut.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nina,
    das ist wirklich toll geworden und die Idee mit der Spitze am Ausschnitt ist echt super das macht das ganze dann doch noch mal etwas edler aber dennoch alltagstauglich. Es fällt richtig toll und den Armausschnitt mit Stoff einzufassen war eine super Idee, das macht das ganze wirklich nochmal professioneller, wirklich toll gemacht.
    Liebe Grüße
    Brina

    AntwortenLöschen
  13. Schönes Top und die Spitze peppt es wirklich schön auf.

    AntwortenLöschen
  14. Sieht sehr edel aus das top.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  15. Das Top sieht toll aus, richtig, richtig schön! Und überhaupt nicht wie gekauft, was ich absolut als Kompliment meine!

    Und ich bin ein Kopfnäher und Theoretiker, oh ja! In Gedanken nähe ich soooo viel, bis ich es dann wirklich umsetze, vergeht dann immer so viel Zeit, schrecklich :-(
    Viele Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
  16. Sieht klasse aus und steht dir super.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  17. Was so ein kleines Stückchen Spitze doch ausmacht; tolle Wirkung.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Super schön geworden, genau mein Fall mit der Spitze!!
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  19. Sieht toll aus!
    Ich bin Meister im Plänemachen - zur Umsetzung dauert es dann ewig.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  20. WOW! Das Top ist der Hammer!!!! Die Spitze passt perfekt dazu. Der Schnitt eignet sich ja toll für solche Stoffkombis! Viel Freude mit dem sehr lässigem Top!
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  21. Superschön! Ich habe das Top bisher noch nicht genäht, bewundere aber viele, jetzt insbesondere auch deine. Der Spitzeneinsatz sieht wundervoll aus <3
    Ich gehöre zu 50% der Spontannäher; sobald es um Kleidung für mich geht, rutsche ich ins andere Extrem - der enorme Stoffverbrauch bei uns Erwachsenen verlangt von mir gut durchdachte Projekte ;)
    GLG Esther

    AntwortenLöschen
  22. Richtig schön!
    Das SM hab ich vor Jahren mal probiert und für mich irgendwie nicht als tauglich befunden. Saß irgendwie nciht richtig. Aber wenn ich das hier so sehe, probier ich es vielleicht noch mal... :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  23. Wunderbar sorgfältig gearbeitet! Das ist toll!

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Nina,

    super schönes Top! V.a. das Spitzendetail macht total was her und es sitzt einfach wie angegossen :) Darum beneide ich dich, dass du nichts ändern musstest. Ich muss bei mir bei fast allen Schnitten immer einige Anpassungen vornehmen :D.
    Ich verfolge deinen Blog schon etwas länger und kann nur sagen, mach weiter so! Ich lese deine Beiträge immer total gerne :)
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  25. Die Idee mit der Lage Spitze in der Passe gefällt mir richtig gut, auch sonst sieht dein Top einfach klasse aus. Es erinnert mich daran, dass das Ebook auch schon lange auf meinem Rechner schlummert. Ich sollte mich wirklich mal an die Umsetzung machen :)
    Lg, Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  26. Das ist richtig toll geworden!
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  27. Wow, ein wunderschönes Top, gefällt mir total gut!! Ich hab es leider bisher noch nicht geschafft dieses Top für mich zu nähen, mal sehen ob es diesen Sommer klappt :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina