Hose Pencil Shape {Ottobre 5/2015} {Gastpost}

Dass ich nicht die Einzige in der Familie bin, die gut nähen kann, hab ich euch ja schon erzählt. Und ab und zu bin ich erfolgreich darin, meine Mama dazu zu überreden, euch hier ihre genähten Meisterwerke zu zeigen und "leihe" ihr meinen Blog gerne aus. Und da kann ich schonmal ein kleines bisschen neidisch werden, denn ihre Stoff- und Schnittmusterwahl gefällt mir immer total (schaut mal unbedingt ihre tolle Softshelljacke oder ihre schicken Sommerkleidchen an). Bei der Hose, die sie euch in ihrem heutigen Gastpost zeigt, hab ich sofort gewusst, die ist so schön, die muss unbedingt auf den Blog! (Auch wenn es ein Jahr gedauert hat, bis es mal in die Wochenendplanung gepasst hat, Fotos zu machen). Und jetzt wo ich die Bilder sehe, bin ich noch ein kleines bisschen mehr traurig, dass es den schönen Stoff nicht mehr zu kaufen gibt... Aber lest nun selbst, was sie uns über ihre schicke Sommerhose zu erzählen hat.

*******************************
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Was sich bewährt, kann immer wieder recht einfach nachgearbeitet werden und wird mit jedem Mal ein bisschen besser. 


Zum ersten Mal habe ich das bei meinem „Asian Print“ Kleid erfahren, das ich vor 2 Jahren hier gezeigt habe. Der Schnitt ist einfach und unkompliziert und inzwischen habe ich noch einige mehr nach diesem Schnitt genäht und bin um jedes froh: Egal, ob ich eins dieser Kleider über die Fahrradhose ziehe, um beim Absteigen ein wenig mehr „stadtfein“ zu wirken oder ob ich es als Top zur Motorradhose trage, die ich dann bei großer Hitze einfach ausziehen kann ohne gleich im Hemdchen dazustehen.
 
Ähnlich ging es mir bei der Hose „Pencil Shape“ aus der Ottobre Ausgabe 5/2015, denn diese Hose ist schon die zweite nach dem Schnitt. Mein erstes Modell war leichter zu nähen als gedacht, allerdings hatte ich nicht den idealen Stoff ausgewählt. Und dabei war er so schön! Direkt nach dem Nähen oder Waschen sitzt die Hose zwar wie eine Eins, gibt dann aber enorm nach und nach einem Tag schlabbert sie um mich herum und ich könnte beim Essen richtig reinhauen …. wenn nicht der Bund wäre, der enorm formstabil bleibt.
 
Aber: Unzufriedenheit gilt nicht! Beim zweiten Mal wird alles besser und so sollte es auch sein. Also frisch ans Werk und bei der Stoffwahl besser aufgepasst. Bei Stoff und Stil wurde ich mit diesem wunderschönen Baumwollsatin mit Blumenmuster (den es leider online nicht mehr gibt) fündig und legte voller Motivation los. Die Handgriffe waren mir nun schon vertraut und auch der Reißverschluss musste nicht mehr, wie beim ersten Versuch, mehrmals eingenäht und wieder herausgelöst werden.

Insgesamt war die Hose recht schnell genäht und dieses Mal war ich auch mit dem Ergebnis zufrieden. Der Bund ist zwar immer noch so, dass er bei drohenden Fressattacken disziplinierend wirkt, aber ich bin absolut begeistert, dass ich ein etwas schwierigeres Teil so gut gemeistert habe.


Ich nähe wirklich gerne nach Anleitungen aus der Ottobre. Alles Wichtige wird gut beschrieben und für Nähanfänger ohne allzu komplizierte Fachbegriffe erklärt. Gerade vor dem Einsetzen des Reißverschlusses hatte ich enormen Respekt und war überrascht wie einfach es doch war. Bei meinem ersten Hosenmodell hatte ich mich hinterdacht – so kompliziert ist er gar nicht.

Die Hose habe ich für mich in Größe 40 genäht. Das ist gut für die Seele. Grundsätzlich hasse ich es, wenn ich Anpassungen am Schnitt machen muss, das kann ich nämlich nicht gut. Aber das war bei diesem Modell nicht nötig. Obwohl … wenn ich jetzt nachdenke würde ich den Bund weniger straff machen.

Die Hose ist inzwischen eines meiner Lieblingsstücke, fordert aber auf jeden Fall ein unifarbenes Oberteil. Ich war erst vor kurzem beim Stoffdealer meines Vertrauens und habe einen Unistoff gesucht, um nochmal ein Modell zu nähen, denn ich habe viele gemusterte Oberteile, die mit der aktuellen Hose gemeinsam ein schreiend unharmonisches Ensemble bilden würden. Aber leider habe ich nichts gefunden.


Inzwischen bin ich auch mit einem neuen Virus infiziert: Ich möchte mir gerne ein Dirndl nähen. Da muss ich dann auch sicherlich Anpassungen am Schnitt machen, denn oben Gr 44 und an der Hüfte Gr. 40 könnte spannend werden.


Ganz genial finde ich inzwischen, dass ich zur Motivation Blogs, YouTube und natürlich auch Nina konsultieren kann, was ich denn als nächstes machen kann. Das sind die Momente, in denen ich das Internet liebe.
Bis bald, eure Eva



****************************************************
Danke liebe Mama, dass du uns deine schöne Hose gezeigt hast! Ich bin immer wieder ganz hin und weg, wenn du sie trägst und bin seither auf der Suche nach ähnlichen schönen Blumenstoffen :-) Falls hier jemand Tipps hat...?

Verlinkt bei RUMS

Kommentare:

  1. Die Hose ist ganz toll und passt dir wie angegossen sehr schön...lg Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Hose sieht richtig schick aus.

    AntwortenLöschen
  3. Einfach wunderbar.
    Herzliche Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Richtig toll ist die Hose geworden und der Stoff ist ebenso schön. Ich glaube, ich muss nochmal nach dem Schnitt schauen.....
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,
    mir gefällt der Sommerblumenhosenstoff und die perfekt genähte Hose steht Dir sehr gut. Mir wäre der Bund auch zu straff und so greife ich gerne nach Hosenschnitten mit Gummizug, die ich mir aus Leinen- oder elastischen Stoffen nähe, Normalgröße 40 und um die Hüfte und Taille Gr. 42/44.
    Das ist toll und ich bewundere Deinen Mut, Dir ein Dirndl zu nähen, da gibt es wunderschöne Stoffe zum Vernähen ;-)))

    Liebe Abendgrüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva und liebe Nina,
    die Hose ist toll! Und dass ihr euch den Blog ab und an teilt, finde ich auch super :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe diese Hose!! So. Auch wenn es übertrieben klingt :o) Und das Top dazu ist auch wunderschön... Ich bin gespannt auf das Dirndl! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    mensch...was bist du für eine tolle Mama...so eine wünscht man sich! Die Hose ist dir sehr gelungen und steht dir hervorragend!
    Stofftipps für die, Nina kann ich leider nicht hier lassen...sorry.
    LG
    Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Toller Stoff und Hose. Super gelungen. Einfach nur Wow. Toll das Ihr Euch den Blog teilt. Bewährt es Euch. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben,
ich freue mich riesig über jeden Kommentar, jede Frage und jede (konstruktive) Kritik. Schreibt fleißig drauf los ;-)
Eure Nina